Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Zone of the Enders: Endlich was neues! - Leser-Test von mitsuruga


1 Bilder Zone of the Enders: Endlich was neues! - Leser-Test von mitsuruga [Quelle: Kojima Productions]
Zone of Enders ist ein sehr außergewöhnliches Spiel, da es ein Game in so einer Form noch nie gab. Es erinnert sehr an einen Manga. Doch die Mech-Action ist mindestens genauso spektakulär. Zur Story kann ich nur sagen, dass es sich sehr lohnt den Manga, der bei der jap. Limited Edition beiliegt, anzuschauen. Dieser erzählt nämlich die vorhergehende Geschichte über Jehtuy, den legendären Orbital Frame und endet ebenso sehr tragisch. Dadurch versteht man die aktuelle Lage im Spiel besser. Auch ohne den Film ist die Story sehr ergreifend und dramatisch. Leo Stenbuck, Hauptcharakter des Spiels, stößt bei der Flucht vor dem Feind auf den Orbital Frame und wird gleich in einen Kampf verwickelt. Im Laufe des Spiels entwickelt sich eine Freundschaft zwischen dem Bordcomputer von Jehuty namens ADA und Leo. Dies stellt ebenso eine sehr interessante Thematik dar.
Die Grafik des Spiels ist gut, zeigt aber nur ansatzweise das wahre Potenzial der PS2. Der Sound ist relativ unauffällig, obwohl das Titellied des Spiels wirklich gut ist. Zum Gameplay sollte man sagen, dass die Kämpfe einen riesigen Spaß machen, dank einer kinderleichten Steuerung.
Das einzig negative, ist die etwas kurze Spielzeit!

Fazit: Sicherlich kein Toptitel, doch Freunde von Transformers sollten zugreifen:)

Negative Aspekte:
Kurze Spielzeit

Positive Aspekte:
Gameplay und Story sind sehr gut

Infos zur Spielzeit:
mitsuruga hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    mitsuruga
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default