Login
Passwort vergessen?
Registrieren

You don't know Jack: Lust auf einen flotten Dreier - Leser-Test von Eric_Draven


1 Bilder You don't know Jack: Lust auf einen flotten Dreier - Leser-Test von Eric_Draven
(ursprünglich geschrieben für Ciao, Yopi, Dooyoo und Ecomments, geupdated am 11.04.2002 für Gamezone)

Dann seid ihr bei "You don't know Jack" genau richtig. Hierbei handelt es sich um eine außergewöhnliche Quiz- Show, welche bereits als PC- Version mit bisher drei erschienenen Teilen eine Menge Fans gewinnen konnte und mittlerweile auch als PSOne- Version erhältlich ist. Als absoluter Fan der 3 PC- Versionen von "You don't know Jack" ließ ich es mir natürlich nicht nehmen, auch die PSX- Variante mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Beginnen wir mal mit dem Aufbau des Spieles. Bei Spielbeginn muss man zunächst auswählen, ob man ein kurzes Game, bestehend aus 7 Runden, oder ein langes Spiel mit 21 Runden spielen möchte. Ausserdem legt man noch die Anzahl der Spieler fest, wobei maximal 3 Spieler an einem Spiel teilnehmen können. Spielt man alleine oder zu zweit, so genügen die beiden obligatorischen Playstation- Controller, um jedoch ein 3-Spieler-Match spielen zu können, werden ein dritter Controller sowie ein Multitap benötigt.

Nun bilden die ersten 6 bzw. 10 Fragen Runde 1, in der es je nach Schwierigkeitsgrad der Frage um Geldbeträge zwischen 1.000 und 3.000 Euro geht. Diese werden dann in Runde 2 verdoppelt, welche allerdings bei der kurzen Version mit 7 Runden entfällt und bei der langen Version bis einschließlich Runde 20 geht. Die letzte Frage ist dann standardmäßig die "Jack- Attack", das große Finale bei "You don't know Jack".

Der Ablauf des Spieles ist schnell erklärt. Derjenige, der die letzte Frage richtig beantwortet hat, wählt zunächst zwischen drei gegebenen Kategorien eine aus. Hat kein Spieler die letzte Frage richtig beantwortet oder handelte es sich um eine der Spezialfragen bzw. um die erste Frage, so bestimmt der Zufallsgenerator, wer die nächste Kategorie auswählen darf. Hierbei handelt es sich aber nicht etwa um stinknormale Kategorien wie "Sport", "Geschichte", "Politik" oder ähnliches. Vielmehr sind hier Sätze wie "War Fozzie Bär ein Auftragskiller?", "Möge das Glücksbärchi mit dir sein" oder "Wer ist eigentlich Gabi Mustermann?" vorgegeben, bei denen sich nur schwer erahnen lässt, was für eine Art von Frage nun gleich folgen wird. Hat man seine Wahl getroffen, folgt nun in der Regel eine Frage mit 4 vorgegebenen Antwortmöglichkeiten, zwischen denen man sich innerhalb von 10 Sekunden entscheiden muss. Durch das Spiel führt dabei Moderator Jack, der bei falschen Antworten immer einen lustigen Kommentar bereithält und auch ansonsten allerlei Unsinn von sich gibt. Glaubt man nun die richtige Antwort zu kennen, drückt man eine der Buzzer- Tasten und antwortet mit der Symboltaste. Stimmt die gegebene Antwort, so erhält man den Betrag, den diese Frage wert war, andernfalls wird dieser vom Punktekonto abgezogen. Hat man jedoch keine Ahnung, einer der Mitspieler sieht aber ebenfalls total ratlos aus, so kann man ebenfalls seine Buzzer- Taste drücken, danach dann die Select- Taste und so diesen Mitspieler nageln (bei 3 Spielern muss man den gewünschten Mitspieler hierbei noch zunächst mit den Richtungstasten anwählen). Dieser wird so gezwungen, die Frage zu beantworten. Antwortet er falsch, so wird der Betrag seinem Konto abgezogen, stimmt seine Antwort jedoch, so wird ihm der entsprechende Betrag gutgeschrieben und ihr bekommt diesen abgezogen. Der Umgang mit den Nägeln will also wohl überlegt sein, zumal man pro Spielrunde nur einen dieser wertvollen Metallteile zur Verfügung hat. Aber keine Angst: Liegt ein Spieler mal etwas in Führung, und keiner möchte auf die gerade gestellte Frage antworten, so zwingt Moderator Jack mit Hilfe des Studiopublikums auch schon mal einfach den führenden, diese Frage zu beantworten. Und gelegentlich kommt es auch mal vor, dass ein berühmter Gastmoderator sich eine Frage für die Spieler ausdenkt. Für Abwechslung ist also immer gesorgt.

e_gz_ArticlePage_Default