Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Yoshi's Story: Yoshi´s Back! - Leser-Test von GeRmAnSnAkE


1 Bilder Yoshi's Story: Yoshi´s Back! - Leser-Test von GeRmAnSnAkE
Yoshi's Story ist der langerwartete Nachfolger von Super Mario World 2: Yoshi's Island gewesen. In diesem war Mario noch ein Baby und musste von den Yoshi's nach Hause getragen werden. Bowser Junior wollte sie natürlich daran hindern, doch schliesslich gelang es...Im Nachfolger fält gleich auf: wo bleibt der Reiter von Yoshi? Diesmal sind die verschiedenfarbigen Yoshi's wieder Bowser auf den Leim gegangen und er hat ihnen ihren Glücksbaum geklaut, auf dem ein Herzchen und viele verschiedene Früchte wachsen! Es ist zwar kein direkter Nachfolger zu Yoshi's Island, doch zwei Sachen sind beim alten geblieben: Miyamoto-san hat persönlich Hand angelegt und das Spiel ist in klassischer 2D-Sicht.
Schon am Anfang ist dieses Spiel sehr Kindergerecht aufgebaut, so gibt es ein Tutorial, dass grundgelegene Bewegungen von Yoshi beibringt.
Das neuartige an Yoshi's Story ist, dass die Levels nicht einfach mit durchrennen geschafft sind. In jedem Level muss man 30 Früchte sammeln um schließlich das Level zu schaffen.
In Yoshi's Story gibt es drei Modi: Story Mode, Challenge und das oben genannte Tutorial. Der Name Story Mode erklärt sich von selbst, aber doch gibt es eine Besonderheit: Je nachdem wieviele Grosse Herzen (in jedem Level sind 3 versteckt) gesammelt hat, sind umso mehr Level in der nächsten Welt freigeschaltet. Man kann jedes mal aber nur eins wählen und nach schaffen kommt man wiederum in die nächste Welt und kann je nach Zahl der gesammelten grossen Herzen eine von bis zu vier Stages wählen. Die Aussehen der Welten varieren sehr: so läuft man anfangs durch eine typische grasige Yoshi-Landschaft, dann auch durch Höhlen, Dschungel, auf Inseln und Unterwässer, Eislandschaften und schliesslich in Bowser Junior's Geister verseuchtem Schloss.
Der Challenge Modus muss erst freigeschaltet werden. Jedes Level, dass man im Story Modus durchspielt ist dann im Challenge Modus verfügbar. In diesem Modus geht es eigentlich nur um Highscores. Denn je mehr man von gemeinsamen Fruchtsorten sammelt, desto grösser ist der Combo Score. Sie haben auch je nach Farbe des Yoshi's und der Glücksfrucht die anfangs per Los enschieden wird auch verschiedenen Wert. So bringen diese Früchte dann mehr Punkte und mehr Energie. Dann gibt es in jedem Level noch 30 Honigmelonen, die den grössten Wert haben. Diese sind in den meisten Levels sehr schwer zu ergattern und das sogar für Profis. Bei 30 Melonen hat man einen Highscore schon fast sicher.
Jetzt zu den verschiedenen Fähigkeiten der 6 Yoshi's (die Yoshi's unterscheiden sich nur in Farbe und Lieblingsfrucht). Die Yoshi's beherrschen natürlich Standart-Sachen wie springen und laufen. Doch die wirklich interessanten Sachen ist das Ei verschiessen (der Z-Trigger wird gehalten und mit dem Analog gezielt, die Grösse der Explosion ist von der Energie abhängig, denn umso mehr Energie, umso wuchtiger die Explosion), die Stampfattacke (springen und dabei analog nach unten und es kommt ein ähnliches Manöver wie bei Super Mario 64) und das Schnüffeln (Yoshi schnüffelt mit der R-Taste und kann so Sachen wie Münzen oder Früchte entdecken und sie dann mit der Stampfattacke rausholen). Viele der Gegner in Yoshi's Story kennt man bereits aus anderen Nintendospielen, doch es gibt auch neue wie z.B. fliegende Küken oder riesige, schleimige, kriechende Viecher in den Höhlen oder Ballonartige Wesen oder.......halt typisch Miyamoto!

Die Grafik ist die beste in einem 2D-Spiel auf dem Nintendo 64, sie ist bunt , detailreich und hat einen coolen Zoom-effekt bei Schnüffeln. Ebenso ist es im Bilderbuchstil präsentiert, was eine Besondere Atmosphäre schafft.

Die Melodien treffen auf Hasser und auf welche die sie mögen, denn egal ob sie gefallen oder nicht, sie prägen sich immer ein (der lalalalala-Gesang der Yoshi's am Anfang schwirrt noch heutzutage bei mir im Kopf)

Fazit: Ein Spiel nicht für jedermann, da es wirklich sehr Kindergerecht gestaltet ist, was aber nicht heisst, dass Erwachsene sich damit nicht vergnügen können. Geschmackssache halt

Negative Aspekte:
Zuckersüss, schnell durchgespielt, zu einfach

Positive Aspekte:
Zuckersüss, Grafik, Bedienung

Infos zur Spielzeit:
GeRmAnSnAkE hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    GeRmAnSnAkE
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default