Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Worms Armageddon: Da ist der Wurm drin - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Worms Armageddon: Da ist der Wurm drin - Leser-Test von The Mole
Worms Armageddon ist einer der vielen Worms Nachfolger. Wieder einmal kämpfen die Würmer gegeneinander ums Überleben und den Sieg.

Grafisch ist das Game , trotz 2-D Bitmap Grafik , sehr gut. Die Animationen der Würmer wurden sehr liebevoll gestaltet. Sie bewegen sich richtig geschmeidig durch die Gegend. Auch der Detailgrad ist sehr erhöht worden. Viele kleinere Feinheiten kann man an den Würmern und den Umgebungen erkennen. Die Umgebungen sind auch vielfältiger und mit schöneren Hintergründen als bei Worms. Natürlich darf man von den Explosionen nicht so viel erwarten , da es sich immer noch um eine zwecksmäßige 2-D Sicht handelt. In 3-D wäre Worms noch schöner , aber nicht mehr gut spielbar. Es gibt also nichts zu meckern.

Der Sound ist ebenfalls ein Quantensprung zu Worms entfernt. Allein die Auswahl von über zwanzig Spracharten weiss zu gefallen. Die Würmer labern dann zum Beispiel wie ein ärgerlicher Schotte , ein Prolet (krass) oder ein Soldat. Dabei sind echt lustige Sprüche vertreten. Allein hierdurch ist das Spiel schon ein Partykracher. Die restlichen Soundeffekte wissen zu überzeugen. Hier ein schönes Boom , da ein anderes. Die Musik hält sich (leider) immer noch sehr im Hintergrund.

Die Bedienung ist genauso genial simpel wie in Worms. Man ruft erst das Menü für Waffen auf. Dort wählt man dann aus dem nach Art der Waffe geordneten Raster die erwünschte Waffe aus. Auf dem Feld direkt könnt ihr auf zweu verschiedene Arten hüpfen (vorwärts und nach oben) und steuert eurem Wurm souverän durch die Levels.

Das Gameplay ist fast gleich gebleiben. Ihr seid abwechselnd mit euren Gegnern dran . Ihr habt , je nach konfiguration , fünfzehn bis neunzig Sekunden für eure Aktionen Zeit. Ihr habt sowohl Nahkampf - , als auch Schusswaffen und Tools (zum Beispiel Kletterseil oder Brückenkit) zur Verfügung. Ab und an fällt eine Item Kiste herunter. Hier sind Spezialwaffen und Tools drin. Welches Team am Ende noch Würmer hat , ist Sieger. Ist die Zeit um (falls eingestellt) kommt ein Sudden Death. Hier seid ihr vergiftet und das Wasser steigt ständig an.
Ihr könnt aber noch andere Sachen machen. Sppielt mit einem selbst kreierte Team gegen den Computer. Die bedingungen ändern sich dabei stets. Mal heisst es drei gegen sechs , ein anderes mal müsst ihr mit weniger Energie ein Duell gewinnen. Wem das nicht reicht der erledigt Missionen. Hier müsst ihr mit eingeschränktem Waffenarsenal zu einer Kiste durchdringen. Gegner , schwierige Aufgabenstellung und die Zeit erschweren euch das Ganze.

Wie man daran erkennen kann wurde einiges für die Motivation (für einen Spieler) getan. Man hat wesentlich mehr zu tun als noch in Worms. Aber auch der Mehrspieler Modus unterhält sehr lange. Man kann ja rein rechnerisch mit ein bis sechzehn (jeder Spieler einen Wurm) Leuten spielen. Mit zwei bis vier Leuten ist es aber schon eine Mordsgaudi. Es gibt wenige Spiele die einen so hohen Partyfaktor haben wie Worms (vielleicht Fuzion Frenzy , Mario Party , Smash Brothers , Halo und ja angeblich auch Super Monkey Ball).

Fazit :

Party Game par excellence. Wenige Games sind in ähnlichen Fun Kategorien anzusiedeln. Also wer des Öfteren mindestens einen Freund um sich hat , sollte zu greifen. So muss ein Party Spiel sein.

Negative Aspekte:
?????

Positive Aspekte:
Geniale Kommentare , Spielerische Qualität

Infos zur Spielzeit:
The Mole hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    The Mole
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default