Login
Passwort vergessen?
Registrieren

World War II: Frontline Command – Neue Screenshots und Infos


1 Bilder World War II: Frontline Command – Neue Screenshots und Infos
Der zweite Weltkrieg lässt die Menschen bis heute nicht los, was nicht zuletzt natürlich daran liegt dass es noch viele Zeitzeugen und zahlreiche Dokumente oder Filme gibt die von den Schrecken des gewaltigen Konflikts berichten. Diese Thematik wird dementsprechend auch sehr häufig in Computer- und Videospielen aufgegriffen. Zur Zeit scheint der zweite Weltkrieg bei den Entwickler wieder besonders angesagt zu sein und das nicht nur im Egoshooter- sondern vor allem auch im Strategiebereich. In den letzten Monaten wurden so bereits einige vielversprechende Echtzeittitel wie etwa Sudden Strike 2 oder Blitzkrieg angekündigt. Codemasters möchte ebenfalls mitmischen und der Publisher wird deshalb das neuste Projekt der Bitmap Brothers veröffentlichen. Zum ehemals „World War II: D-Day to Berlin“ genannten Spiel wurden jetzt wieder einige frische Screenshots ins Netz gestellt und bei Wortplaying findet man außerdem eine kurze Auflistung der wichtigsten Features.

World War II: Frontline Command entführt den Spieler also in die Zeit des zweiten Weltkriegs, genauer gesagt ins letzte Kriegsjahr (also 1944). Als Kommandant der Alliierten kontrolliert man die unterschiedlichsten Einheiten und es geht natürlich darum die Armeen der Deutschen und ihrer Verbündeten zu vertreiben. Die Einheiten und Ausrüstungsgegenstände orientieren sich dabei an historischen Vorlagen, wodurch alles angeblich besonders realistisch wirkt. World War II bietet dem Spieler ein durchdachtes und benutzerfreundliches Interface sowie eine leicht zu erlernende Maussteuerung mit den typischen Befehlen (man kann Kästchen um mehrere Einheiten zeichnen um Gruppen zu bilden usw.). Alles ist angeblich intuitiv bedienbar so dass man selbst als Anfänger sofort loslegen kann ohne erst das Handbuch auswendig zu lernen. Das Spiel soll aber trotzdem auch für erfahrenere Strategen interessant werden und diese Profis können zum Beispiel erweiterte Steuerelemente und zusätzliche Funktionen nutzen. Ein Feature das immer wieder erwähnt wird ist das so genannte Frontline-System. Man kann so immer die Sichtlinie der Einheiten erkennen und darüber hinaus wird (was ganz besonders wichtig ist) die Moral der Truppen berücksichtigt. Die Soldaten können zum Beispiel komplett durchdrehen wenn sie zu viele schlimme Ereignisse gesehen haben oder sie werden übermütig. Durch die Aktionen des Spielers kann die Stimmung jederzeit verändert werden. Die computergesteuerten Gegner sind angeblich sehr schlau und sie reagieren dementsprechend äußerst realistisch. In der Einzelspielerkampagne muss man insgesamt 25 Missionen überstehen (vom ersten Angriff der Alliierten bis hin zu einem Einsatz in der Nähe von Hitlers Versteck) und für Anfänger gibt es außerdem einen kompletten Trainingsbereich, in dem alle wichtigen Funktionen vorgestellt werden. Im Multiplayermode für bis zu acht Spieler können sowohl die Karten aus der Kampagne als auch speziell für den Mehrspielerteil entworfene Umgebungen benutzt werden. Die komplette 3D-Grafik hat ein paar nette Elemente wie etwa einstürzende Gebäude, verformbare Landschaften sowie gelungene Feuer-, Rauch- und Wassereffekte zu bieten. Das Spiel soll neusten Angaben zufolge am Ende des Jahres erscheinen, wobei noch kein genauerer Termin genannt wird. Auf den Screenshots sind verschiedene Umgebungen, Einheiten und Gebäude zu sehen.

Ceilans Meinung:
Ich weiß langsam fast nicht mehr was ich von der ganzen World War II-Strategiespielflut halten soll. Auf der einen Seite hat man so natürlich genug Auswahl, aber andererseits finden einige gute Spiele wahrscheinlich nicht die Beachtung die sie verdient hätten. Was die Features betrifft sind nämlich die meisten angekündigten Spiele nicht zu verachten. World War II hat immerhin eine 3D-Grafik zu bieten während Sudden Strike 2 und andere Spiele nach wie vor auf die alten zweidimensionalen Iso-Grafiken setzen. Das ist also wenigsten schon mal ein Unterschied, wobei ich sagen muss dass mir detailliert gestaltete 2D-Elemente immer noch besser gefallen als viele 3D-Modelle. Mal sehen ob die Grafik wirklich so schick wird wie es die Entwickler behaupten. Die Screenshots sehen ganz okay aus, aber besonders atemberaubend sind sie nicht gerade. Teilweise wirken die Umgebungen noch etwas leer. Aber in den nächsten Monaten wird sicherlich noch viel verändert und verbessert.

Quelle: www.worthplaying.com

e_gz_ArticlePage_Default