Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Woody Woodpecker – Neue Screenshots


1 Bilder Woody Woodpecker – Neue Screenshots
Nachdem man in Kemcos Crazy Castle-Reihe für den GBC immer als Bugs Bunny unterwegs war wurde für die neue Game Boy Advance-Episode eine andere Hauptfigur engagiert. Es handelt sich um Woody Woodpecker, den witzigen Specht, der auch schon in diversen anderen Videospielen (wie zum Beispiel einem eigenen Racer) zu sehen war. Wie die Vorgänger ist Crazy Castle 5 ein Jump & Run mit comicartigen Welten und Gegnern. Der Held ist dreidimensional, aber der Rest des Spiels ist in der typischen 2D-Grafik der meisten GBA-Jump & Runs gehalten und man betrachtet das Geschehen von der Seite. Die Geschichte ist genretypisch nicht besonders innovativ. Mutter Naturs Palast wurde von einigen Bösewichtern angegriffen und die nette Frau bittet Woody um Hilfe. Der tapfere Specht muss daraufhin sechs Welten mit insgesamt 36 Levels durchqueren und er kann glücklicherweise nicht nur rennen und springen, sondern er kann mit seinem spitzen Schnabel zum Beispiel auch Wände zerstören. In den Levels sind außerdem verschiedene praktische Gegenstände, Waffen und Kleidungsstücke versteckt. So darf man unter anderem mit einem Skateboard herumrasen, Torten werfen oder mit Hilfe eines Jetpack sogar fliegen (wobei ein Specht ja eigentlich immer fliegen kann, aber egal *g*). Das australische Entwicklerteam Tantalus verspricht den Spielern eine leicht zu erlernende Steuerung mit unkomplizierten Buttonkombinationen, die aber trotzdem ein paar nette Moves und Spezialattacken wie z.B. Feuer und Eis-Angriffe möglich macht. Einige Minispiele wie etwa eine Slotmachine (einarmiger Bandit) sorgen für Abwechslung. Zwischendurch müssen immer wieder Puzzles gelöst werden und als Ergänzung werden einige Multiplayermodes geboten. Praktischerweise funktioniert das Ganze mit bis zu vier Teilnehmern und man braucht nur ein einziges Spielmodul. Woodpecker Crazy Castle 5 soll im Mai bei uns herauskommen. Auf den Screenshots sind einige Levels, Figuren und ein paar von Woodys Moves zu sehen.

Ceilans Meinung:
Ich finde ja immer noch dass Bugs Bunny ein sympathischerer Held ist als dieser absolut nervige Woody Woodpecker. Den Vogel konnte ich noch nie leiden und allein schon die dümmlichere Serie gefällt mir überhaupt nicht. Bugs Bunny ist wesentlich kultiger. Davon abgesehen scheint der fünfte Crazy Castle-Teil aber gar nicht so übel zu sein. Die Levels sind schön bunt und sie sehen auch relativ witzig und abwechslungsreich aus. Besonders nett ist die Sache mit dem Ein-Modul-Mehrspielermodus, denn dieses Feature ist immer wieder praktisch und man kann meistens viel Spaß damit haben. Trotzdem denke ich dass das Spiel wohl vor allem für jüngere GBA-Besitzer oder Anfänger gedacht ist. Denn was die Steuerung und die Aufgaben betrifft scheint es nicht gerade komplex zu sein. Vielleicht täuscht das auch nur, aber ich denke mal dass die Jump & Run-Konkurrenz im Moment einfach zu hochkarätig ist. Ich werde mir deshalb lieber Sonic Advance kaufen (das dank der GameCube-Verbindung gleich noch interessanter ist) und dann warte ich vielleicht auf Rares Sabrewulf.

Quelle: www.puissance-pocket.com

e_gz_ArticlePage_Default