Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Wonderboy in Monster Lair: Blondie auf Abwegen - Leser-Test von RAMS-es


1 Bilder Wonderboy in Monster Lair: Blondie auf Abwegen - Leser-Test von RAMS-es
WONDERBOY IN MONSTER LAIR

Der Wunderknabe ist schon wieder unterwegs. Nach seinen Abenteuern in WONDERBOY und WONDERBOY in MONSTERLAND bricht der kleine blonde Held auf zu neuen Forschungsreisen. Diesmal hat er seine kleine Schwester mit dabei, so daß beide zusammen die Abenteuer in WONDERBOY IN MONSTER LAIR bestehen können.

WONDERBOY reist durch sechzehn horizontal scrollende Level und fegt einfach alles an Monstern vom Bildschirm, bis das Schwert glüht. Im Gegensatz zum ersten Teil kann WONDERBOY von Anbeginn des Spiels an schießen, was das Zeug hält. Erlegt er besonders viele Monster, kann er seine Waffe aufrüsten. Da gibt es Bohrgeschosse, kreisende Sägezähne, Schüsse, die gleichzeitig nach vorne und hinten losgehen sowie einen auffächernden Schuß, der auf breiter Front die Monster erledigt. Zwischendurch müssen immer wieder Früchte aufgesammelt werden, damit WONDERBOY nicht verhungert. Am Ende jeden Levels wartet ein Schlußmonster, das mit vielen Treffern beseitigt werden muß.

Nachdem die ersten WONDERBOY Spiele eher aus dem Bereich der Jump'n Runs und Action-Adventures kamen, ist WONDERBOY IN MONSTERLAIR fast schon ein reines Shoot'em Up. Besonders gut hat mir die Grafik gefallen, die im Gegensatz zu anderen Spielen dieses Genres nicht gruselig oder futuristisch ist, sondern eher an Disney Zeichentrickfilme erinnert. Da fliegen rosa Papageien durch die Luft, und niedliche kleine Elefanten bespucken einen mit Wasserbällen. Die Steuerung von WONDERBOY ist hervorragend, und die ersten Level machen richtig Appetit zum Weiterspielen. Die Musik ist ebenfalls klasse. Der Schwierigkeitsgrad ist eher moderat und für Joystick Meister sollte das Spiel nicht gerade die ultimative Herrausforderung darstellen. Aber für ein oder zwei Stunden kann man mal abschalten und seinen Tagesstreß abbauen. Wonderboy in Monsterlair ist sicherlich nicht das beste Spiel mit dem kleinen Blondschopf, dazu bietet es zu wenig neues, aber es gehört in die gehobene Mittelkasse der Shoot'em Ups für das Mega Drive bzw. das Genesis. Auch zu zweit hat man seinen Spaß.

Hersteller: SEGA / Westone
Erscheinungsjahr: 1990
Genre: Action
System: Mega Drive

Text by AJM/FTL of RAMS-es

Negative Aspekte:
Zu Leicht

Positive Aspekte:
Zweispielermodus

Infos zur Spielzeit:
RAMS-es hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    RAMS-es
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 6/10
e_gz_ArticlePage_Default