Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Zwei neue Spiele mit Blue Roses 3D Engine (Raylight Studios)


1 Bilder Zwei neue Spiele mit Blue Roses 3D Engine (Raylight Studios)
Schon im März dieses Jahres zeigten die Entwickler von Raylight, zu was sie fähig sind. Sie entwickelten einen neuen GameBoy Advance 3D Engine, der neue Maßstäbe setzte. Bilder zu einem Resident Evil ähnlichem Spiel, einem Flugzeugspiel und auch einem Rennspiel, dass aussah wie WipeOut konnte man als Demo des Engine begutachten. Diese sorgten natürlich für Verwunderung, da man nicht dachte, dass man aus dem kleinen GameBoy Advance solch grafische Werke herausbringen kann.
Nun hat Raylight zwei Spiele, die auf diesen 3D Engine (er wird Blue Roses genannt) basieren, angekündigt. Das erste stellt eine Umsetzung von Freekstyle dar, dass von EA auch momentan auf dem GameCube umgesetzt wird. Die GC Version stellt ein Motocross-Spiel dar, in dem man sehr viel Wert auf die Stunts und Tricks legt. In wie weit man sich an dem großen Vorbild orientieren wird, ist noch nicht bekannt. Evtl. besteht auch die Möglichkeit, dass sich beide Versionen miteinander Verlinken lassen. Doch ist dies noch nicht bestätigt worden. Bei dem zweiten Spiel handelt es sich wieder um eine aufgekaufte Lizenz. Diesmal hat sich Raylight Studios die Rechte von der berühmten Saga „Wing Commander“ von Destination Software Inc. gesichert und wollen mit „Wing Commander Prophecy“ die Erfolgsserie der Serie auf dem GameBoy Advance fortsetzen. Die Version für den GBA soll sich recht stark an der PC-Vorlage halten, sei es spielerisch, als auch grafisch. Screenshots und weitere Infos sollen, laut den Angaben auf der Raylight Homepage, noch folgen.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage von Raylight:
http://www.raylight.it/wingcommander.htm

perfect007s Meinung:
Hier hat man sich recht gute Lizenzen gesichert. Ich denke, mit dem Blue Roses Engine wird man grafisch gesehen auch recht gute Spiele für den GBA entwickeln. Auf der deutschen Quellseite steht zwar, das sich beides mal Destination Software Inc. die Rechte gesichert hat, doch auf der Homepage von den Raylight Studios steht eigentlich, dass diese Firma nur als Publisher (also Vertrieb der Spiele) auftreten wird. So habe ich das dann auch in meiner News geschrieben. Denn ich schätze, dass es auf der Herstellerhomepage genauer und vor allem auch richtig stehen wird.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default