Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Wildlife Park – Neue Screeenshots


1 Bilder Wildlife Park – Neue Screeenshots
Wildlife Park ist Fishtank Interactives Antwort auf Zoo Tycoon und wie im Konkurrenzspiel geht es um den Aufbau eines Tierparks. Der Publisher hat jetzt wieder einige Screenshots herausgerückt, die man bei Blue Monday finden kann. Auf den Bildern sind diesmal vor allem die Flamingos, Eisbären und Elefanten sowie die dazu passenden Umgebungen zu sehen. Nebenbei bemerkt: Der Release des Spiels wird wahrscheinlich verschoben und es soll dann nicht wie geplant im Mai sondern erst im Sommer erscheinen. Das steht im Fishtank-Newsletter, den man unter anderem hier finden kann: www.bluesnews.com/cgi-bin/articles.pl?show=335
In Wildlife Park kümmert man sich nicht nur um einen einzigen Zoo in einer Stadt sondern um verschiedene Parks in der ganzen Welt, die sich deutlich voneinander unterscheiden. So muss man unter anderem die jeweiligen klimatischen Bedingungen berücksichtigen, die Architekturstile variieren und vieles mehr. Darüber hinaus kann man die Wege und Umgebungen für die Besucher angeblich wesentlich abwechslungsreicher gestalten als in Zoo Tycoon und verschiedene Wassertiere wie Delphine und Killerwale werden wichtiger sein. Diese kann man sogar in Shows auftreten lassen, was die Kasse natürlich gewaltig klingeln lässt. Innerhalb des Spiel sollen mehr als fünfzig Tierarten auftauchen, die jeweils unterschiedliche Bedürfnisse haben. Die Tiere verändern sich im Laufe der Zeit und aus den Jungen die zu Beginn im Zoo leben werden nach und nach imposante Erwachsene, die (falls man sich gut um alles kümmert) vielleicht sogar irgendwann eigene Jungtiere großziehen. Wildlife Park soll in dieser Hinsicht ziemlich realistisch sein und man muss damit rechnen dass alte Tiere früher oder später tot in ihrem Gehege liegen. Im Spiel tauchen elf unterschiedliche Berufsgruppen vom Pfleger über den Tierarzt bis zum Dompteur auf. Die Trainer bilden nicht nur die bereits erwähnten Meeressäuger aus sondern sie können auch den anderen Tieren verschiedene Kunststücke beibringen um die Besucher zu begeistern. Für die Leute und vor allem die hoffentlich zahlreich herbeiströmenden Kinder werden einige typische Attraktionen wie etwa Spielplätze und Souvenirstände geboten. Neben dem freien Spiel in dem man einfach nur den schönsten Zoo der Welt aufbaut gibt es auch noch verschiedene Szenarien mit festgelegten Missionszielen. In diesen Abschnitten muss man dann eben komplizierte Herausforderungen bestehen und dabei müssen die Wetterbedingungen und viele andere Elemente berücksichtigt werden. Man kann offensichtlich Gehege und andere Objekte aus einem Szenario ins nächste übernehmen. Seltene und unflexiblere Tierarten wie etwa Pandabären (die ja bekanntlich am liebsten Bambus futtern) können erst später ausgewählt werden und der Spieler muss besonders gut auf sie aufpassen. Falls die Tiere nicht gut genug behandelt werden veranstalten die Besucher möglicherweise eine Demonstration. Wildlife Park soll nicht nur echte Tycoon-Fans sondern vor allem auch die ganze Familie ansprechen und das Interface wird angeblich trotz der vielen Möglichkeiten sehr übersichtlich und leicht zu bedienen sein.

Ceilans Meinung:
Ich weiß nicht ob Wildlife Park gegen das übermächtige Zoo Tycoon ankommen kann, aber mir gefällt Fishtanks Variante sogar ein bisschen besser als die Konkurrenz aus dem Hause Microsoft. Die Sache mit dem Trainieren hört sich nicht schlecht an und auch sonst ist das Spiel offensichtlich ziemlich abwechslungsreich. Schade dass dieses Game erst so spät erscheint, denn bis dahin haben viele potenzielle Fans sicherlich schon Zoo Tycoon gekauft (und dazu gibt es ja bald sogar schon das neue Addon mit den Dinosauriern). Zwei Spiele dieser Art werden sich wohl selbst die absoluten Genrefans nicht kaufen. Aber für Leute die Zoo Tycoon noch nicht besitzen ist Wildlife Park sicherlich eine gute Alternative. Ich mag solche Simulationen zwar nicht so gern wie andere Spiele, aber in diesem Fall finde ich zumindest das Szenario recht ansprechend.

Quelle: www.bluemonday.cc

e_gz_ArticlePage_Default