Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Wave Race 64: Ein etwas anderer Racer! - Leser-Test von solid snake 2002


1 Bilder Wave Race 64: Ein etwas anderer Racer! - Leser-Test von solid snake 2002
WAVERACE

Als im März 1997 endlich die 64 Bit Konsole von Nintendo, der Nintendo 64, erschienen war, wurde auch kurz danach ein erstes Rennspiel veröffentlicht. So kann man Waverace also getrost zu den Launch Titeln der Konsole zählen, aber nicht nur deshalb wurde das Game zum Bestseller.

Im gegensatz zu gewöhnlichen Rennspielen, müsst ihr euch bei diesem Spiel nicht auf dem Asphalt mit der Konkurrenz messen, sondern, wie der Name schon sagt, auf Wellen, also zu Wasser. Hier jagt ihr mit 4 verschiedenen Fahrern auf Jetskis um die Kurse. Von denen gibt es bei Waverace insgesamt 10, wobei eine nicht in der Meisterschaft befahren wird, sondern nur zum Training oder zum Stunt Modus benutzt wird. Dazu aber später mehr.
Bei den restlichen neun Kursen steigt der Schwierigkeitsgrad kontinuierlich an, denn während ihr zunächst auf einem Kurs mit gerade mal zwei Kurven rumheizt, müsst ihr euer Jetski in späteren Rennen durch Eisschollenfelder oder bei nacht steuern.
Doch auch bei den leichteren Kursen müsst ihr genaustens Lenken, denn ihr müsst immer im Slalom um Bojen fahren, also müsst ihr nicht nur eure gegner beachten, sondern auch noch vernünftig fahren, denn bei 5 verpassten Bojen ist das Rennen für euch vorbei und ihr seit disqualifiziert.
Es gibt insgesamt vier Schwierigkeitsgrade, in denen man die Meisterschaft fahren kann. Dabei werden jedoch nicht nur eure Gegner besser, sondern wird auch die Streckenführung auf vielen Kursen geändert, so dass man immer verschiedene Routen fährt. HInzu kommen auch noch mehrere Abkürzungsmöglichkeiten auf den einzelnen Strecken, so dass man immer wieder eine andere Route fahren kann, bzw. muss. Auch die Anzahl der zu befahrenen Kurse ändert sich je nach Schwierigkeitsgrad, so dass man in der leichtesten meisterschaft 7 Rennen fährt, später aber dann alle neun Strecken unsicher macht. Und noch etwas verändert sich je nach Schwierigkeitsgrad: Während man sich in der leichtesten Meisterschaft noch mit dem beenden des Rennens für das nächste Qualifiziert, muss man in den schwierigeren Varianten immer eine bestimmte Anzahl an Punkten sammeln, um auch beim nächsten Lauf dabei zu sein.

Neben der Meisterschaft gibt es noch weitere Menüpunkte die ihr anwählen könnt. Zum einen natürlich das Time Trail, welches man aus jedem Rennspiel kennt, zum anderen aber auch den Stuntmodus, bei dem ihr versucht, neue Rekord Punktezahlen zu erziehlen. Dies erreicht ihr mit waghalsigen Sprüngen, Schrauben und Loopings sowie durch Handständen auf dem Jetski oder ähnliches. Nebenbei erhaltet ihr auch Punkte für das durchfahren von aufgestellten Ringen.
Ausserdem gibt es noch den Multiplayer Modus, bei dem man aber leider nur ein Kopf-an-Kopf Rennen mit einem Freund fahren kann, keine komplette Meisterschaft oder Rennen zu viert.

Die technische Seite war damals das beste was es auf dem N64 bis dato gab. Zugegeben, allzu viele Spiele gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht, aber WAverace brauchte sich auch nicht hinter später erschienenen Rennern verstecken. Denn die Grafik ist einfach super. Die Wellen bewegen sich sehr realistisch und auch das Spritzen des Wassers sieht einfach nur spitze aus. Sogar gesten der Konkurrenten sind ab und zu zu sehen. Auch die Motoren hören sich sehr gut an, wie der Sound überhaupt. Ausserdem gibt es einen englischen Kommentator, der das ganze renngeschehen noch etwas anheizt.

Zu Beginn der N64 Ära war Waverace mit Sicherheit ein unumgänglicher Titel. Und auch heute kann man das Spiel durchaus noch mal zocken. Durch den leider fehlenden 4 Spieler Modus wird es aber wohl nicht unbedingt allzu lange begeistern.

Negative Aspekte:
-kein 4 Spieler Modus

Positive Aspekte:
-tolle Technik, einfache Bedienung

Infos zur Spielzeit:
solid snake 2002 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default