Login
Passwort vergessen?
Registrieren

W.A.T.E.R. – keine Fertigstellung in Sicht


1 Bilder W.A.T.E.R. – keine Fertigstellung in Sicht
Bereits mehrere Monate liegt die Ankündigung des Actionsspiels „W.A.T.E.R. – Blood Runs Deep“ zurück: http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=6323&nf=&rand=2607114614. Bis heute blieben relevante und informative Einsichten zum Spiel, dass sich dem Thema „Endzeit“ verschrieben hatte und für den PC erscheinen sollte, völlig im Dunkeln.
Das Besondere an dem Spiel, wenn man so will, ist die Tatsache, dass sich der Spieler keinen Monstern, Aliens oder Ähnlichem Getier gegenüber sehen würde. Vielmehr hatte man sich einem realistischem Hintergrund angenommen, welcher dem Gamer unsere Zeit in einer düsteren Version präsentiert hätte. Kernpunkt war das nackte Überleben in einer Zeit, in der es so gut wie keinen Trinkwasservorrat mehr gibt. Der Grund hierfür ist die Austrocknung der Meere, Flüsse und Seen in Kombination mit dem Verlöschen der Sonne. Zerstörung und weltweites Sterben herrschen vor und die Überlebenden kennen nur ein Ziel: irgendwie weiter kommen und versuchen, die letzten Eisberge der Welt für sich zu sichern. Denn diese sind der einzigste Wasservorrat, der ein Weiterleben verspricht.
Seinerzeit (siehe GZ-News-Link) hatte man das Spiel für 2004 angekündigt und gemessen der Zeit, die inzwischen verstrichen ist, hätte man annehmen können, dass es nun Informatives in Sachen Fortschritt und konkretem Releasetermin geben wird. Aber genau das Gegenteil ist der Fall! Nicht nur, dass man wohl die Story zwischenzeitlich ein wenig umgeschrieben hat, was grundsätzlich nichts verkehrtes ist, scheint es so, dass das Spiel einen Release nicht unbedingt erleben wird.
Für die Entwicklung zeichneten sich die „Arithmetic Stidios“ verantwortlich, die unter der Leitung des Gründers Robert Holm stehen. Mit heutigem Datum versehen, gab der Gründer selbst nun bekannt, dass die Entwicklungsarbeiten am Spiel „W.A.T.E.R. – Blood Runs Deep“ bis auf weiteres eingestellt sind. Gründe hierfür wurden auch gleichzeitig genannt und liegen im finanziellen Bereich. So heißt es konkret, dass man die Mittel, die eine solche Programmierung mit sich führt, aktuell nicht mehr aufbringen kann. So scheint es auch, dass mögliche Sponsoren und Ähnliches nicht greifbar sind, die hier helfend einspringen könnten. Ob und wann die Entwicklung wieder aufgenommen wird, steht absolut in den Sternen.
Trotzdem bleiben die Entwickler nicht untätig und es hat den Anschein, dass man versucht, anderweitig finanziell wieder auf die Beine zu kommen. So hat man bei „Arithmetic Studios“ die Musik, konkret den Rap, für sich entdeckt und promoted diesen auf der eigenen Homepage. Eine durchaus interessante Sache, die man sich mit folgendem Link mal näher betrachten kann: www.arithmeticstudios.com .

Van_Helsings Meinung:
Tja, so schnell kann es gehen und dann wird ein doch recht gut klingendes Projekt auf Eis gelegt. Allerdings denke ich, dass die Mannen bei „Arithmetic Studios“ sicherlich einen Weg finden werden (wenn sie ihn nicht gar schon gefunden haben), einen Weiterfinanzierung des Projekts „W.A.T.E.R.“ zu bewerkstelligen. Völlig wertfrei behaupte ich, dass heute so gut wieder in der Lage ist, mit Musik ansatzweise Geld zu verdienen. Wenn ich mir die Charts so ansehe, dann befinde ich meine eigene Aussage für gerechtfertigt *g*. Aber bekanntermaßen und Gott sei Dank ist das ja alles Geschmacksache... Wie dem auch sei, Die Story, die man hier für das Spiel erdacht hatte, finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Und es wäre sicherlich wünschenswert, wenn die Entwicklungen doch wieder aufgenommen und damit eine Fertigstellung sowie passendem Release erreicht werden könnte. Jetzt muss man den Verlauf einfach mal abwarten...

Quelle: www.gameplex.ch

e_gz_ArticlePage_Default