Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Erste Infos zu W.A.T.E.R.


1 Bilder Erste Infos zu W.A.T.E.R.
“W.A.T.E.R. - Blood Runs Deep”. Das ist der Name eines neuen Actionspiels mit Strategie-Elementen welches gerade von Arithmetic Studios angekündigt wurde. Diese Firma wurde von Robert Holms, einem Ex-Mitarbeiter von Digital Anvil (Macher von Freelancer), gegründet und anscheinend sind auch noch andere frühere Kollegen an der Entwicklung des ersten Computerspiels von Arithmetic beteiligt. W.A.T.E.R. soll erst im Jahr 2004 erscheinen, aber man will die Spieler schon jetzt neugierig machen. Aus diesem Grund wurde die Hintergrundstory des Spiels veröffentlicht. Außerdem gibt es auch noch eine kleine FAQ-Sektion, die leider nicht gerade informativ ist. Auf jeden Fall soll W.A.T.E.R erst mal ein reines PC-Spiel bleiben, weil das komplexe Gameplay nur mit einer Maus-/Tastatur-Kombination gut funktioniert. Später wird es aber vielleicht „Light-Versionen“ für Konsolen geben.
Im vierten Jahrtausend unserer Zeitrechnung leidet die ganze Welt unter akuter Wasserknappheit. Im Zuge der Klimakatastrophe sind zwar wie erwartet die Eisberge geschmolzen, aber der Wasserspiegel der Weltmeer stieg trotzdem nicht an. Im Gegenteil, das Wasser verschwand zum Großteil in Erdspalten ,welche durch den großen Druck entstanden. Im Innern der Erde ist es bekanntlich sehr heiß und das Wasser ging deshalb komplett verloren. Seit dem verschwand nach und nach die gesamte Vegetation, genauso wie sämtliche Flüsse, Seen und Meere. Davon abgesehen ist die Atmosphäre komplett vergiftet und es ist sehr heiß. Im Jahr 3523 wird eine Organisation mit dem Namen „Unified Global Association of Nations“ (UGAN) gegründet. In dieser Organisation sind alle Staatsoberhäupter, sämtliche Würdenträger und alle wichtigen Wissenschaftler der Welt zusammengeschlossen. Dank der unerschöpflichen Geldreserven der Mitglieder ist es der UGAN möglich, die letzten großen Eisberge (und damit die einzigen verbleibenden Wasserreserven) aufzukaufen. Dadurch wird die Organisation natürlich unglaublich mächtig. In der Folgezeit kommt es zu schrecklichen Ausschreitungen und Menschen töten ihre engsten Freunde nur um ein Glas Wasser zu bekommen. Im Jahr 3535 sind schon Millionen von Menschen gestorben und der Wissenschaftler Lawrence Dreg erhält den Auftrag, eine Lösung zu finden. Es gelingt Dreg, eine Art künstliches Wasser (H2O-2 genannt) zu schaffen. Diese Flüssigkeit wird zwar nie ordentlich getestet, aber man beginnt damit; das H2O-2 an normale Leute (aber auch nicht an alle) zu verteilen. Die wichtigsten Mitglieder der UGAN nutzen aber weiterhin das kostbare Eisberg-Wasser. Lawrence Dreg wird zum mächtigsten Mann der Welt. Als immer öfter Gerüchte zu hören sind, die besagen dass einfache Leute kleinere Eisberge gefunden haben, sieht Dreg seine Macht gefährdet. Er gründet eine Einsatztruppe namens W.A.T.E.R (Worldwide Aquatic Tracking Extraction and Retrieval). Diese Spezialeinheit soll gnadenlos alle Leute ausschalten, die auch nur in die Nähe irgendwelcher Wasserreserven kommen.
An dieser Stelle beginnt dann wohl das eigentliche Spiel, aber wie gesagt wird darüber noch nichts Genaueres verraten. Anscheinend wird W.A.T.E.R die Grafikengine von Unreal 2 nutzen. Direkt zur Infoseite geht es mit diesem Link: www.bloodrunsdeep.com/home.html

Ceilans Meinung:
Die Entwickler sind anscheinend fest davon überzeugt, dass ihr Spiel ein wahrer Meilenstein wird. Auf der Homepage wird das Game unter anderem mit Shenmue verglichen. Natürlich nicht was das Genre betrifft, sondern wohl eher die epischen Ausmaße des Ganzen.
Ansonsten gibt es leider noch nicht viel dazu zu sagen. Die Story ist wohl ziemlich spannend und bietet sicherlich einen guten Hintergrund für ein Actionspiel. Man darf also wirklich gespannt sein was letzten Endes daraus wird. Bis das Spiel fertig ist wird es ja wie gesagt noch sehr lange dauern. Vor allem wenn man bedenkt, dass es sicherlich noch ein paar mal verschoben wird J
(Mal was Anderes: Bei Turtled wird gesagt, dass dieses Spiel im 3. Jahrtausend angesiedelt ist. Stimmt ja gar nicht. Das wollte ich nur mal gesagt haben *g*).

Quelle: www.turtled.com

e_gz_ArticlePage_Default