Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Warrior Kings: Warrior Kings - Leser-Test von vollpropeller


1 Bilder Warrior Kings: Warrior Kings - Leser-Test von vollpropeller
Die Geschichte des 3D Echtzeit Strategiespiels Warrior Kings ist schnell erzählt. Als Prinz Artos nach einem Kreuzzug nach Hause kehrt, muss er mit ansehen, wie sein eigener Vater hingerichtet wird. Er flüchtet daraufhin auf die Insel Angland, um in insgesamt 20 langen Missionen über ganz Europa hinweg seinen Rachefeldzug zu starten.

Über die Missionen hinweg befehligen Sie immer wieder neue Einheiten, da Artos zweimal seine religöse Richtung ändert. Doch es wird von Ihnen nichtnur verlangt, als Feldherr eine gute Figur zu machen, nebenbei müssen Sie auch noch eine wachsende Wirtschaft mit Bauernhöfen etc. errichten. Dabei dient ein Herrschaftshaus als Ausgangspunkt Ihrer Aktivitäten. Nach und nach wird aus dem kleinen Häuschen eine mächtige Burg. Insgesamt gibt es in Warrior Kings drei Ressourcen: Getreide, welches auf Bauernhöfen wächst, Holz, sowie Gold. Da die Produktionsstätten oft weit ausserhalb liegen, sollte die Lieferung auf ihrem Weg stehts eskortiert werden.
Alle Gebäude die mit dem Militär in Zusammenhang stehen, müssen direkt am Schloss errichtet werden, alle wirtschaftlichen Gebäude beim Dorf. Das Wachstum des eigenen Reiches ist jedoch begrenzt. Es stehen Ihnen auch konventionelle Gebäude zur Verfügung, wie z.B. Windmühlen. Diese erhöhen die Effizienz der Bauernhöfe.

Ihre Truppen befehligen Sie, in dem Sie Einheiten gleichen Types zusammenfassen, und formieren. Dabei stehen Ihnen die Befehle "Reihe", "keil" und "Linie" zur Verfügung. Die Formationen haben natürlich erheblichen taktischen Einfluss, so ist z.B. eine schwere Kavallerie in Keilformation von vorne kaum zu stoppen.
Die Balance der Truppenstärken ist sehr gut, so dass es im Spiel nie überaus unfair erscheint.

Wegen der schon erwähnten Laune Artos' befehligen Sie zuerst Paladine, anschliessend Kanoniere und schliesslich Zombies. Im Multiplayer Modus hingegen können Sie selbst eine religöse Richtung aussuchen. Bauen Sie z.B. nur Klöster und Kathedralen, bekommen Sie zwar keine Katapulte der Techniker, können dafür aber Erzengel beschwören, welche die Gegner mit einer Art Flammenschwert niederstrecken. So entstehen besonders in den Multiplayerpartien immer wieder neue interessante Kombinationen.

Die Missionen in Warrior Kings sind in viele kleine Aufträge unterteilt, als Dank für Ihre Leistungen erhalten Sie oft z.B. Einheiten von Holz oder Nahrung.

Grafisch muss sich Warrior Kings anderen Spielen gleichen Genres geschlagen geben, da die meisten Spielfiguren nur aus einer geringen Anzahl von Polygonen bestehen. Zwar sind die Animationen oft ganz nett, überzeugen aber nicht. Auch der Boden wirkt bei näherer Betrachtung mit Hilfe der zoombaren Kamera sehr hässlich.
Dank der zoombaren Kamera können Sie enorm weit herauszoomen, und einen gewaltigen Bereich des Spielfeldes überblicken, um so nie die Übersicht zu verlieren. Vor allem in großen Schlachten ist dies sehr hilfreich.

Die Steuerung überzeugt leider auch nicht ganz. Oft werden Truppengruppierungen einfach vergessen und Gebäude bzw. Einheiten am Kartenrand lassen sich nur sehr umständlich selektieren.


Anforderungen:

Warrior Kings ist ab einer 1,1 Ghz CPU mit 256 MB RAM und einer 3D Karte in vollen Zügen genießbar. Für mittlere Detailsstufe reicht eine 900 Mhz CPU. Die Installationsgröße beträgt 585 Mbyte.


Fazit:

Warrior Kings bietet nicht viel Neues im Echtzeit-Strategie Genre, lediglich die drei religiösen Richtungen sowie die sehr spannenden Missionen ermuntern den Spielern etwas neues zu probieren. Die Grafik sowie die Steuerung sind auf jeden Fall verbesserungsdürftig.
Der Multiplayermodus macht hingegen sehr viel Spass, da jede Partie ein anderes Ende findet.

Negative Aspekte:
Grafik, Steuerung

Positive Aspekte:
drei religöse Richtungen, Sound

Infos zur Spielzeit:
vollpropeller hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default