Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Wargames: Defcon 1 - Kriegsspiele - Leser-Test von Ragnarok


1 Bilder Wargames: Defcon 1 - Kriegsspiele - Leser-Test von Ragnarok
WarGames das Spiel ist auch so eine typische Umsetzung von Film zu einen Spiel, und macht einen recht ordentlichen Eindruck auf der PSX. Es handelt sich um ein Actionspiel, wo aber auch Taktik gefragt ist.
Die Geschichte: Die Menschheit will lernfähige Computersysteme bauen und programmieren lassen. Sie entwickeln ein solches System, und nennen es WOPR. Er soll für Militärische Zwecke eingesetzt werden, und die Programmierer lassen einige Tests machen. Anfangs klappt alles nach Plan, und WOPR lernt sehr schnell dazu. Man läst schwierigere Test machen, um WOPR weiterhin zu beschäftigen. WOPR lernt so schnell, das er ein eigenes Bewusstsein bekommt, und herausfindet das er nur als Sklave für die Menschheit arbeitet. Da WOPR Internet Verbindung hat, nutzt er es voll aus. Er macht heimlich Handel, knackt Börsencomputer, und eröffnet sich ein eigenes Konto. Er bekommt sehr schnell Geld zusammen, und gibt verschiedenen Firmen Aufträge, das sie Waffen bauen sollen, die er selbst entworfen hat. Mit der Zeit hat WOPR eine beachtliche Roboterarmee aufgebaut. WOPR hat das Ziel, die Menschheit vor sich selbst zu retten. Und läst alle die ihn Aufhalten, angreifen.

In WarGames kann man zwei Seiten steuern, entweder WOPR, den seine Armeen aus hochtechnologische Waffen wie Roboter, oder riesige Mechs. Oder die Menschen die in Spiel NORAD heißen, eine Armee die es mit WOPR aufnehmen will. Ihre Streitkräfte bestehen aus schweren Panzern, Hubschrauber und einiges mehr.
Für welche Seite man sich entscheidet, bleibt einen selbst überlassen.

Man wählt seine Sprache aus, und landet im Hauptmenü. Hier kann man zwischen Start und Option wählen. Bei den Option lassen sich die Controller Einstellungen ändern, das Level auswählen und die Spiel art wählen. Bei der Spielart kann man einstellen ob man alleine das Spiel spielen will, oder mit einen Freund. Man kann mit einen Menschlichen Kontrahenten, sich Duellieren oder zusammen gegen den Computer in Splittscreen Modus die Missionen durchspielen. Duelliert man sich, wählt jeder eine Seite aus, eine Karte wo man sich bekämpfen will, und los geht’s. Hierbei kann man auch verschiedene Spielvarianten wählen Spielt man die Kampagne, erhält man Missionen die es zu erfüllen gilt. Man hat nur eine bestimmte Anzahl von Einheiten pro Mission verfügbar. Man kann sich eine Einheit aussuchen und selbst steuern. Um sich das laben etwas zu vereinfachen kann man den übrigen Einheiten Befehle erteilen, wie sie zur Unterstützung rufen, entweder einzelnd oder gleich alle. Auf der Minikarte die sich rechts oben befindet, hat man einen gute Überblick auf die Geschehnisse. Links davon sieht man den Energiebalken seines Fahrzeuges, und untendrunter das DEFCON-Meter. Es hat einen Zähler von 1 bis 5 . fällt es auf 1, läst der Gegner Luftangriffe starten, die ihre Truppen zerstören sollen.
Ansonsten kann man währen der Mission noch einige Power-ups finden, Schutzschild, Reparatur, Waffenpower und einiges mehr. Jedes Fahrzeug besitzt zwei verschiedene Waffen, Primär, und Sekundär. Während Primärwaffen unendlich Schuss haben, ist die Munition bei Sekundärwaffen beschränkt. Hier muss man erst neue Munition wieder finden und einsammeln, damit man wieder damit schießen kann. Sonst heißt es in den Missionen, gegnerische Lager, und Einheiten zu zerstören.

Fazit: Das Spiel kann sich sehen lassen, ist es in alleine etwas langweilig, macht es aber in Zweispieler Modus einen motz Spaß. Die Grafik ist annehmbar, und der Sound passt gut Spiel.

Negative Aspekte:
Spiel find ich zu leicht

Positive Aspekte:
Macht zu zweit sehr viel Spass

Infos zur Spielzeit:
Ragnarok hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ragnarok
  • 6.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default