Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Warcommander: Rangers Lead The Way! im Gamezone-Test


1 Bilder Warcommander: Rangers Lead The Way! im Gamezone-Test
Die Stunde Null schlug zwischen dem 6. und 7. Juni 1944: D-Day, die Landung der Allierten in der Normandie und die Vorbereitung zum direkten Angriff auf Deutschland. In den ersten sechs Tagen werden 326.547 Mann, 54.186 Fahrzeuge und 104.428 Tonnen Material angeschifft. Dazu standen 5.300 Wasserfahrzeuge, 12.000 Flugzeuge und 1.500 Panzer zur Verfügung.

Einer der gewaltigsten allierten Feldzüge mit Ziel Berlin un der Kapitulation Hitlers ist auf den Weg gebracht. Übernehmen Sie die Rolle eines allierten Kommandanten und befehligen sie Ihre Truppen, die aus bis zu 40 verschiedenen Einheiten bestehen kann. Je länger eine Einheit im Einsatz ist, desto erfahrener ist sie im Umgang mit Feind und Material. Das Terrain von WarCommander besitzt echte Höheneinheiten und eine plastische Darstellung von Explosion, Rauch, Feuer etc..
Die Szenerie wechselt von Tag auf Nacht, was auch das Spielgeschehen beeinflußt. So treffen die Soldaten Nachts schlechter als bei Tag.

Die Singleplayer Kampagne umfasst 18 Missionen plus geheime Spezialmissionen. Im lokalen Netz oder im WEB kann man bis zu 8 Spieler an der Invasion teilnehmen lassen.

Warcommander: Rangers Lead The Way! (PC)
  • Singleplayer
  • 6,5 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 7/10 
    Gameplay 6/10 
e_gz_ArticlePage_Default