Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WarCraft 3: Reign of Chaos - Warcraft 3 - Leser-Test von Wiewel2002


1 Bilder WarCraft 3: Reign of Chaos - Warcraft 3 - Leser-Test von Wiewel2002
Viele Jahre hat es gedauert aber am 1. 7. 2002 war es soweit. Warcraft 3 war im Handel erhältlich. Nachdem die bösen Orks im letzten Teil der Trilogie endlich besiegt wurden, spielen sie im 3. Teil nur eine untergeordnete Rolle. Blizzard hat sich wiedermal einen neue Hintergrundgeschichte einfallen lassen. Diese Geschichte besteht aus zwei Völkern, den Dunkelelfen und den Untoten. Das Volk der Untoten stellt die Bösewichter dar.

4 verschiedene Kampanien stehen dem Spieler zur Verfügung. Und in keiner dieser Kampanien wird es dem Spieler zu irgendeinem Zeitpunkt langweilig das kann man sagen. Das liegt, wie gesagt, zum Einen an der Hintergrundgeschichte, zum Anderen am Missionsdesign. Hier hat man in Irvine alle Register gezogen, anscheinend ist endlich mal jemandem in der Industrie der Gedanke gekommen, dass eine Kampagne, die nur aus "Alles zerstören"- Missionen besteht niemanden mehr aus den Socken haut. Deshalb haben in Warcraft 3 alle Missionen irgendwelche Überraschungen zu bieten, seien es optionale Nebenquests für Ihre Helden, oder ein einfaches abschlachten von Zombies. Im übrigen spielen die eben genannten Helden eine wichtige Rolle in Warcraft 3. Das Prinzip ist einfach: Gib' dem Spieler eine Einheit, die an Erfahrung gewinnt, und die ihn von Mission zu Mission begleitet. Ihre Helden erreichen mit der Zeit immer höhere Stufen. Damit einher gehen mehr Hitpoints & Mana, sowie diverse zusätzliche Fähigkeiten, die vom Heilen bis zum "Tote-Erwecken-Zauber" reichen. Diese Rollenspielelemente werden noch mit dem Heldeninventar ergänzt: Während der Missionen können Ihre Recken verschiedenste Gegenstände finden, die sich für später als nützlich erweisen - vom Heiltrank, bis zur Waffenverbesserung wird alles geboten, was das Abenteurerherz begehrt. Dieses System ist sehr motivierend und im Laufe der Zeit wachsen dem Spieler die eigenen Helden richtig ans Herz.

Die meisten Schlachten sind eher klein mit bis zu 30 Einheiten. Das liegt wohl daran, dass es in Warcraft 3 äußerst unwirtschaftlich ist eine große Armee zu haben: Blizzard hat sich eine nette Idee ausgedacht um Überrüstung zu vermeiden. Es gibt wie auch schon im Vorgänger ein Einheitslimit und zum anderen hohe Unterhaltskosten die es einem unmöglich machen eine zu große Armee zu erbauen. Neben den genannten Gameplayänderungen hat man die Seeschlachten komplett gestrichen, und das ganze Spielgeschehen an Land und in die Luft verlegt. Zusammen mit den Seeschlachten musste das Öl als dritte Ressource weichen - jetzt gibt es nur noch Gold und Holz, und selbst das Holz spielt eher eine untergeordnete Rolle. Weiterhin wurde der Technologiebaum für alle Rassen sehr überschaubar gehalten.

Warcraft 3 zeigt sich als eine komplettes 3D Spiel und hat deswegen auch hohe Ansprüche an die Rechnerkapazität.
Die Skins der Modelle sind leider etwas detailarm. Diese Mankos werden glücklicherweise durch die hervorragenden Animationen zum großen Teil wieder behoben. Die Zwischensequenzen werden teils in der Engine dargestellt, teils sind sie vorgerendert. Auch die akustische Untermalung kann sich sehen lassen. Sehr gute Sprachausgabe und stimmungsvolle Musik sorgen für viel Atmosphäre. Jede Partei hat einen eigenen Soundtrack und der weiß zum Einen zu gefallen, und zum Anderen hält er sich so im Hintergrund, dass er nie nervig wird.

Fazit: Warcraft 3 ist in fast allen Punkten überzeugend und beeindruckt durch viele Featurs. Dieses Spiel ist für alle Echtzeitstrategen ein "Muss".

Negative Aspekte:
hohe Ansprüche an Hardware

Positive Aspekte:
3D Grafik, Gameplay

Infos zur Spielzeit:
Wiewel2002 hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Wiewel2002
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.4/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default