Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WWF Smackdown: WWF is in your House.. - Leser-Test von Syxx


1 Bilder WWF Smackdown: WWF is in your House.. - Leser-Test von Syxx
Zum ersten mal bringt THQ ein Wrestlingspiel auf den Markt und dann gleich mit der Lizenz der World Wrestling Federation. Ob das Spiel seinem Namen gerecht wird, muss man sehen, denn bei einem Wrestlingspiel gibt es meisten einige Kritikpunkte...

Die Grafik ist für Play Station Verhältnisse einfach super. Man erkennt die Wrestler sofort, wenn man sich einige male die Shows angeschaut hat, ansonsten wird man ihn nach ein paar Spielstunden sofort beim Namen nennen können. Auch die Arenen wurden den originalen nachempfunden und sind daher auch zu erkennen. Was noch ein besonderes Highlight ist, sind die Entreance Movies, die bei jedem Wrestler anderes sind. Kommt ein Wrestler zum Ring, wird hinter ihm dieser Film angespielt, dieser ist dann aber nicht in Game Grafik, sondern real, dass heißt, das es richtige Videos sind, wie ein Film. Was eher nicht so gut ist, was man aber bei vielen Sportspielen sehen kann, sind die Zuschauer. Diese sind platt und wirken wie aufgestellte Pappschilder. Des weiteren haben diese nur zwei Animationsstufen, was ein starkes Ruckeln zu Folge hat. Insgesamt läuft das Game aber recht flüssig.

Der Sound ist auch relativ gut gelungen. Relativ heißt hier das es zwar nicht besonders gut ist, vor allem nicht in den Kämpfen selber, da es immer wieder die gleiche Musik ist. Jeder Wrestler hat aber auch wieder seine eigene Auftrittsmusik, mit der er mit dem Video zusammen zum Ring geht. Kommentatoren gibt es leider nicht, was dem Spiel wahrscheinlich noch mehr Leben eingefügt hätte. Kann man den Sound aber überhaupt nicht aus stehen, gibt es eine entsprechende Option im Menü.

Die Bedienung hätte besser gar nicht sein können. Noch nie hat man ein Wrestlingspiel mit so einer leichten Spielbarkeit gesehen. Bei den Spielen, von Acclaim musste man im endlos lange Tastenkombinationen eingeben, um wenigstens einen guten Move anzuwenden. Bei Smack Down reicht schon eine einzige Taste. Mit dem Steuerkreuz variiert man dann die einzelnen Moves, ohne auswendig zu lernen.

Natürlich gibt es auch sehr viele Spielmodi. Im Exibithion Mode, wählt man sich einen der über 50 verschiedenen Wrestler und eine dazu gehörige Matchart. Diese reichen vom Single Match bis zum Cage Match. Hier hat man die Aufgabe als erster den Käfig zu verlassen. Dies gelingt nur, wenn man seinen Gegner vorher ordentlich zugesetzt hat, und er nicht mehr in der Lage ist, dich am Sieg zu hindern. Jeder Wrestler bietet verschiedene Moves, daher ist es ratsam auch verschiedene auszuprobieren. Des weiteren bietet jeder Wrestler einen Finishing Move, was den Stärksten eines Wrestlers darstellt.

Wer aber das richtige WWF Feeling erleben will, sollte sich mal den Saison Mode anschauen. In diesem kämpfst du bei mehreren Shows um die begehrten Gürtel. Fehden zwischen verschiedenen Wrestlern lassen noch mal mehr Spannung aufkommen.

Da ich ein großer World Wrestling Federation Fan bin, habe ich mir das Spiel natürlich damals geholt, und muss sagen das ich immer begeistert war. Mittlerweile spiele ich zwar die Fortsetzungen, aber für diejenigen die eine PSOne haben, können ohne bedenken zugreifen, auch wenn sie nicht allzu viel vom Wrestling halten und auf actionreiche Kampfspiele stehen, können sollten sich den Titel mal anschauen...

Negative Aspekte:
öde Musik..

Positive Aspekte:
viele Wrestler...

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default