Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WWF SmackDown! Just Bring It: Der King of the Ring is back - Leser-Test von Vader


1 Bilder WWF SmackDown! Just Bring It: Der King of the Ring is back - Leser-Test von Vader
Allgemein:

Am 19.11.2001 war es so weit. Endlich ist der lang erwartete Teil der Smackdown Reihe erschienen. Vor dem Release von WWF Smackdown 3 Just bring it, wurde im Internet sehr viele diskutiert, zum Beispiel darüber, dass die Waffen angeblich interaktiv sind, das würde heißen, man kann nun endlich Moves auf einen Stuhl zeigen oder man sollte laut den Gerüchten mit dem Feuerlöscher nicht nur schlagen, sondern auch sprühen können. Aber leider scheint dies nur ein Gerücht gewesen zu sein oder THQ hat an den falschen Ecken gespart. Wo wir gerade bei den schlechten Seiten des Spiels sind, könnte man auch noch erwähnen, dass das Speichern jetzt eine halbe Ewigkeit dauert. Dafür hat THQ aber an den Ladezeiten vor und nach dem Match gearbeitet, das Spiel besitzt jetzt nur noch ganz am Anfang, wenn man das Spiel startet, einen Ladescreen. Bei den Ladezeiten muß man THQ ein sehr großes Lob aussprechen, so macht jetzt auch endlich der Royal Rumble wieder Spass. Es gibt sehr viele Verbesserungen gegenüber Smackdown 2 aber leider auch Verschlechterungen. Da wäre zum Beispiel das Table Match, dies hat man in wenigen Sekunden gewonnen, wenn man den Gegner auf einen Tisch Whipt und dann einmal die Kreis - Taste drückt, hämmert man den Gegner mit einer Powerbomb durch einen Tisch, ohne das er sich wehren kann. Nennenswert sind vielleicht auch noch zwei Verschlechterungen im Hell in a Cell Match. 1. Wenn man den Gegner gegen eine Käfigwand wirft die dann herausfällt liegt sie nicht mehr auf dem Boden, wie bei Smackdown 2, sondern verschwinden einfach. 2. Hat man einen Wrestler durchs Käfigdach geworfen und geht da nun wieder rauf und läuft über das Loch, so fällt man einfach wieder in den Ring und steht dort dann ganz normal. Der Story Modus wurde zwar neu überarbeitet, aber bringt leider keine Langzeitmotivation.


Wrestler:

In Smackdown 3 sind 36 und 11 versteckte Wrestler enthalten und nicht wie beim Vorgänger Smackdown 2 54 und 12 versteckte Wrestler. Was doch eine arge Verschlechterung ist. Hier die Liste der Freispielbaren Wrestler:

36 WRESTLER (plus 11 versteckte):
Albert
Billy Gunn
Big Show
Bradshaw
Bubba Ray Dudley
Chris Benoit
Chris Jericho
Christian
Crash
Dean Malenko
D-Von Dudley
Eddie Guerrero
Edge
Farooq
Hardcore Holly
Ivory
Jeff Hardy
Kane
Kurt Angle
Lita
Matt Hardy
Molly Holly
Perry Saturn
Raven
The Rock
Rikishi
Stone Cold Steve Austin
Steve Blackman
Steven Richards
Tazz
Test
Triple H
Trish Stratus
The Undertaker
Vince McMahon
William Regal

Grafik:

Die Grafik ist gegenüber Smackdown 2 eine super Verbesserung, die Animationen, ganz speziell von The Rock sind super gelungen. Setzt ein Wrestler zum Aufgabegriff an, so sieht man dem am Boden liegenden Wrestler die schmerzen an.


Spielspass:

Durch die über 70 Matcharten kommt nicht so schnell Langeweile auf. Noch am meisten Spass macht das Spiel im Multiplayer, da der Computer nicht besonders stark ist. Doch leider enttäuscht der Story Modus der angeblich verbessert wurde, wovon aber nichts zu sehen ist. Die Idee ist ja nicht schlecht, aber einfach nicht gut umgesetzt. Er ist z. B. viel zu schnell zu Ende, 3-6 Matches und man kann von vorne anfangen, es ist fast immer der gleiche Ablauf.


Steuerung:

Die Steuerung ist fast wie bei dem Vorgänger, einfach gehalten. Es gab leichte Veränderungen, so hat z. B. ein Wrestler jetzt 2 Finisher zur Auswahl.


Sound:

Die Kommentare kommen Play by Play von Michael Cole und Tazz. Dies ist aber leider noch verbesserungsbedürftig, da beide sehr oft immer das gleiche reden oder meinen sie haben einen Move gesehen den man nie gemacht hat. Der Menü Sound ist nicht schlecht, aber auch kein Hit.


Fazit:

Trotz kleiner Fehler ist THQ doch wieder ein schönes Spiel gelungen, was seine Vor- und Nachteile hat.

Negative Aspekte:
Keine guten Kommentare, zu einfach

Positive Aspekte:
Gute Grafik, leichte Steuerung

Infos zur Spielzeit:
Vader hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Vader
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.4/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default