Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WWF Royal Rumble: Lets get ready to RUMBLE ! - Leser-Test von Tobsen KLees


1 Bilder WWF Royal Rumble: Lets get ready to RUMBLE ! - Leser-Test von Tobsen KLees
Die World Wrestling Federation ist zurück auf dem Dreamcast. Diesmal nicht von Acclaim ein lauer Aufguss eines PSone Titels, sondern ein komplett neuer Titel von THQ. Diesmal wurde der Titel von YUKES entwickelt. Yukes wurde bekannt durch die WWF Smackdown Reihe auf der PSone. Bei WWF Royal Rumble dreht sich diesmal alles um die gleichnamige beliebte Veranstaltung der World Wrestling Federation. Jetzt stellt sich die Frage ob es Yukes geschafft hat, ihren Erfolg auf dem Dreamcast fort zu setzen.

Aufbau:

Nach einem fetzigen Intro, das aus realen spektakulären Aufnahmen der World Wrestling Federation besteht kommt man in das Hauptmenu mit den Spielmoden.
Das Spiel umfasst leider nur 2 Spielmoden. Zum einen den WWF Royal Rumble Modus, bei dem man nacheinander gegen 30 verschieden Wrestler antritt, von denen maximal 9 gleichzeitig im Ring sein können. Man muss hier versuchen den Gegner über das oberste Seil nach draußen zu befördern, um in hiermit aus dem Turnier werfen. Ist einer weg kommt einer neuer hinzu, bis alle 30 durch sind. Kann man als letzter noch im Ring stehen hat man gewonnen. Dann wäre noch der normale Singleplayer- Modus bei dem man einfach nur gegen einen anderen Wrestler antreten kann, der entweder per Zufall oder durch den Spieler gewählt wird. Hinzu kommt noch das man beide Moden auch zu zweit, dritt oder sogar zu viert spielen kann.
Als Hidden Charakter kann man sich im Singleplayer- Mode Vinnie Mc und Cactus Jack freispielen.

Grafik:

Die Grafik des Games sieht sehr gut aus und kann durch flüssige Animationen überzeugen. So sehen die Wrestler der World Wrestling Federation sehr gut modelliert aus. Sie weißen kaum Ecken und Kanten auf. Das Spiel läuft superflüssig auch wenn sich 9 Wrestler gleichzeitig im Ring befinden. Die Lichteffekte des Spiels sind auch gut gelungen, auch wenn man schon besseres auf dem Dreamcast gesehen hat. Das Publikum ist leider wieder einmal nur 2D, jedoch sieht es nicht besonders schlecht aus, wie in vergleichbaren Titeln.


Sound:

Der Sound des Spiels zeigt sich sehr solide. So werden die Matches von fetzigen Rock- Tracks untermalt, des Weiteren hört man im Hintergrund die Kommentatoren reden. Auch ist die Atmosphäre in der Halle sehr gut gehalten, so jubelt das bei Publikum bei besonders gut gelungenen Aktionen, oder buht bei fiesem Waffeneinsatz. Auch sind die Soundeffekte wenn ein Wrestler zu Boden geht gut gemacht, leider klinkt es etwas merkwürdig wenn man den Gegner tritt oder schlägt, dies hört sich ein bisschen Klanglos an.

Gameplay:

Das Gameplay des Spiel ist sehr schnell und deshalb haben die Entwickler Yukes bei ihren neuen World Wrestling Federation Titel auch auf einen einfache Steuerung wert gelegt. Das Handling der Wrestler geht sehr einfach von der Hand, so werden auch Anfänger sehr schnell in das Spiel hinein finden .

Fazit:

Mit WWF Royal Rumble liefert Yukes einen sehr guten und solider World Wrestling Federation Titel für den Dreamcast ab. Der Freunde dieses Sports sofort gefallen wird, nicht nur weil zum ersten mal in einem Wrestling- Titel überhaupt 9 Wrestler gleichzeitig im Ring dargestellt werden können. Leider sind die Moden die es gibt nicht gerade viel und man hat sehr schnell alles gesehen und erspielt. Jedoch kann man den Titel für ein schnelles Spiel für zwischendurch sehr empfehlen. ;-)

Negative Aspekte:
zu wenig Spielmoden

Positive Aspekte:
Grafik, schnelles einfaches Gameplay

Infos zur Spielzeit:
Tobsen KLees hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default