Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WWF Road to Wrestlemania: WWF- Road to Wrestlemania - Leser-Test von Theo


1 Bilder WWF Road to Wrestlemania: WWF- Road to Wrestlemania - Leser-Test von Theo
Das erste WWF-Wreslingspiel für den Gameboy Advance ist WWF- Road to Wrestlemania. Es beinhaltet 24 Superstars der World Wrestling Federation, wie Stone Cold Steve Austin, The Rock, The Undertaker, Kane oder Hunter Hearst Helmsley, um nur einige zu nennen. Man kann zwischen sieben verschiedenen Spielmodi wählen: Saison, Exhibition, Gauntlet, Ironman, King of the Ring, Pay per View oder Wrestlemania. Bei der normalen Exhibition hat man die Wahl zwischen verschiedenen Matchtypen: Single, Tag, Triple Threat, Handicap oder Cage Match im Single Player Modus. Die Kämpfe finden in den Arenen RAW is War, Smackdown, King of the Ring, Summerslam, Royal Rumble oder Wrestlemania, die den Originalschauplätzen nachempfunden wurden.
Steht man erst mal im Ring, heisst es „Lets get ready to rumble!“. Man versucht, wie man es von den richtigen Wrestlern kennt, den Gegner durch Schläge oder Tritte zu schwächen, um ihn dann in einen Lock zu greifen und dann einen Move anzusetzen. Jeder Kämpfer hat dabei seinen Spezialmove, wobei es gilt, die richtige Tastenkombi heraus zu finden. Hat man den Gegner genug geschwächt und er liegt am Boden, kann man ihn Pinnen. Folgt der Three Count, ist das Match entschieden.
So kämpft man gegen verschiedene andere Wrestler, und das war im Prinzip schon alles. Natürlich kann man auch ausserhalb des Ringes kämpfen und verschiedene „Hilfsmittel“ wie Stühle oder Tonnen einsetzen.
Die Grafik ist für den GBA ganz in Ordnung, die verschiedenen Wrestler sind gut zu erkennen. Der Sound geht auch in Ordnung, es wurden sogar die Einzugsmelodien der Kämpfer inklusive Sprachsamples benutzt. Woran es meiner Meinung nach bei dem Spiel fehlt, ist der Spielspass. Ich gebe es zu und oute mich hiermit als grossen Wrestling-Fan, der es sehr gerne schaut. Aber bis jetzt habe ich noch kein Videospiel gefunden, das wirklich Spass macht. Auch bei Road to Wrestlemania ist es nicht anders. Wildes Herumgekloppe auf den Tasten, in der Hoffnung, die richtige Kombi zu finden, doch in der Regel haut es nicht hin. Auf Dauer macht es keinen Fun, eine Langzeitmotivation ist für mich nicht gegeben. So ist es nur eins von vielen mittelmässigen Wrestling-Videospielen!

Negative Aspekte:
Steuerung

Positive Aspekte:
Grafik

Infos zur Spielzeit:
Theo hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Theo
  • 5.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 4/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 4/10
e_gz_ArticlePage_Default