Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WWF No Mercy: Wirklich keine Gnade - Leser-Test von Rpgmaniac-No1


1 Bilder WWF No Mercy: Wirklich keine Gnade - Leser-Test von Rpgmaniac-No1
Die gesammte World Wrestling Federation Elite hat sich wieder versammelt, und das aus nur einem Grund. Sie wollen euch das Leben schwer machen. In WWF No Mercy könnt ihr gegen mehr als fünfundsechzig weltbesten Wrestler antreten. Selbstverständlich seid ihr dabei nicht ganz alleine. Massen von Zuschauern sind gekommen , um dem Spektakel beizuwohnen. Allerdings bieten sie euch nur eine moralische Stütze. Kämpfen müsst ihr schon selber. Ob ihr dazu jetzt einen der bekannten Wrestler nehmt, oder euch mit dem Create a Wrestler Modus selbst einen Kämpfer erstellt, bleibt voll und ganz euch überlassen. Im Vergleich zum Vorgänger Wrestlemania 2000 bietet WWF No Mercy eine ganze Menge neuer Features. So sind die Kämpfe nicht mehr auf den Ring beschränkt. Ihr könnt eure Kontrahenten auch in der Umkleide vertrimmen oder sie sogar einen Blick unter den Tisch der Jury werfen lassen. Außerdem stehen euch noch eine ganze Reihe brauchbarer Utensilien zur Verfügung. Neben Stühlen und Billardqueues finden sich bestimmt noch einige Gegenstände, mit denen ihr eure Gegner den Brettern ein Stück näher bringen könnt. Und wenn sich mal euer Herausforderer ein Baseballschläger schnappt, ist das auch nur halb so wild. Ihr müsst nur schnell genug sein , ihm diesen wieder abzunehmen. Auf dieser Weise dreht ihr den Spieß einfach um. Die verschiedenen Spielmodi lassen die Herzen der Wrestlingfans höher schlagen. So gibt es jetzt neben dem Survival und Royal Rumble Modus auch das lang ersehnte Leiter Match. Hier müsst ihr versuchen , mit einer Leiter ein Objekt , das hoch über dem Ring hängt, herunter zu holen. Es hindert euch allerdings niemand daran, diese Leiter auch zu etwas anderem zu missbrauchen. Ganz neu ist auch die Option , ein Match als Schiedsrichter zu leiten, falls ihr mal eine kleine Verschnaufpause braucht. Aber was ist schon so ein Kampf mit einem unparteiischen Schiedsrichter? Ein langweiliger Kampf. Genau aus diesem Grund steht euch hier die Möglichkeit offen, euch nach Herzenslust in das Geschehen einzumischen und so dem einen oder anderen Kontrahenten zum Sieg zu verhelfen. Wenn euch die computergesteuerten Gegner aber einfach zu schwach sind, könnt ihr euch gerne im Multiplayer Modus versuchen. Mit bis zu drei eurer Freunde könnt ihr dann Kämpfe absolvieren. Ob dann jeder gegen jeden kämpft, oder ihr euch im Tag Team Modus gegenseitig antrettet bleibt wie üblich euch überlassen. Bei diesem Spiel spielt der zwei Player Modus eine besonders grosse Rolle.Fans sollten sich WWF No Mercy nicht entgehen lassen.

Negative Aspekte:
Etwas zu schwer für Anfänger

Positive Aspekte:
Neue Featuers,gute Grafik

Infos zur Spielzeit:
Rpgmaniac-No1 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default