Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WWE Wrestlemania X8 im Gamezone-Test


1 Bilder WWE Wrestlemania X8 im Gamezone-Test

Mit Wrestlemania X8 präsentiert und Juke's das erste WWE-Spiel für Nintendos Gamecube. Damit sind nun alle drei High-End Konsolen mit WWE Spielen von diesem Entwickler versorgt worden und man merkt WMX8 deutlich an das es sehr stark von "WWE Smackdown" inspiriert wurde.

Die vorhandene Riege der Superstars ist relativ aktuell (vom März 2002) und das Spiel hat mit Hulk Hogan, Undertaker, The Rock, Triple H und Kurt Angle die absoluten Helden am Start. Wer neben den 42 gebotenen Kämpfern auch gerne mit einer Eigenkreation in den Ring steigen will, kann dies gerne tun, die passende "Create a Player" Funktion bietet viel Platz zum experimentieren.

Für die richtige Ring-Action sorgen die vielen verschiedenen Matcharten: Zur Verfügung stehen neben dem klassischen Single Match auch diese mittlerweile etablierten Möglichkeiten: "Hell in the Cell" (Richtige Insider werden sich noch an das sensationelle Match zwischen Undertaker und Mankind 1998 in Pittsburgh erinnern), Cage Match, Table Match, Ladder Match, TLC, Ironman und Hardcore sowie diverse Tag Matches und zu guter Letzt auch noch der "Royal Rumble"

Richtig Spaß macht das Ganze natürlich mit bis zu vier menschlichen Mitspielern, welche in manchen Matches sogar alle gleichzeitig die Joypads bearbeiten dürfen. Wer lieber alleine spielt wird auch nicht im Regen stehen gelassen und kann mit der Option "werde Champion", einer Art Story-Mode, seine Zeit verbringen. Dieser Modus ist allerdings kein besonderes Highlight, da es sich hierbei im Prinzip nur um eine Aneinanderreihung von mehreren Kämpfen handelt, bis man schließlich in einem Titelmatch an den heiß begehrten Gürtel gelangt. In diesem Modus werden auch die sechs weiteren, versteckten Wrestler freigeschaltet. Die Möglichkeiten sind in diesem Spiel also recht umfangreich, im Vergleich mit anderen WWE-Titeln allerdings gute Standardkost ohne besonders herausragende Features.

Sobald der Ringgong ertönt wird das Spiel sehr schnell hektisch, vor allem wenn mehr als 2 Kämpfer im Ring stehen. WMX8 entfernt sich hier vom genialen Gameplay des N64 Vorgängers "No Mercy" und nähert sich sehr stark der "Smackdown" Serie. An manchen Stellen im Spiel hat man sogar das Gefühl man spiele gerade "Smackdown" und nicht WMX8. Die Steuerung ist dank des Gamecube-Joypads auch nicht gerade das Gelbe vom Ei und sorgt Aufgrund der Analogsteuerung für Verwirrung. Bei der lächerlichen Anzahl an Moves pro Kämpfer ist die Knopfbelegung schnell gelernt und auch nicht weiter wichtig, hier haben Vergleichstitel mindestens drei mal so viele Moves zu bieten.

Grafisch bietet das Spiel auch nichts herausragendes, auch wenn die Muskeln der Wrestler und auch die Halle an sich sehr gut rüberkommen und die Hardware des Gamecube gut ausnutzen. Der Einzug jedes einzelnen Wrestlers wird wie in der Realität mit passender, eigener Melodie und Videos im Hintergrund untermalt. Besonderheiten wir z.B. Undertakers Motorrad oder auch die Wasserfontäne von Triple H sind ebenfalls vorhanden.

Hier wurde aber teilweise auch ganz schön geschludert: So haben z.B. "Kurt Angle" oder auch "Trish Stratus" nicht mehr viel mit ihren lebendigen Vorlagen zu tun und wirken mehr als nur künstlich. Man hat sich bei der riesigen Anzahl an Kämpfern anscheinend hauptsächlich auf die richtig großen Superstar konzentriert und den Rest schnell hingeschludert. Das Publikum, ein alter Kritikpunkt, ist immer noch nicht dreidimensional, durch geschickte Animationen und Kameraeinstellungen fällt dies allerdings kaum negativ auf. Besonders bei den Animationen und der Kollisionsabfrage hätte man viel besser machen können: So kommt es alle Nase lang vor, dass die Figuren der Kämpfer miteinender verschmelzen oder auch mal ein Tisch oder eine Leiter im Ringboden verschwindet. Solche Pannen hätte sich Juke's bei der bisher gesammelten Erfahrung wirklich nicht mehr leisten dürfen.

  • - GreenAcid"-"
  • Wrestlemania X8 ist ein durchschnittliches Wrestlingspiel mit kleineren technischen Mängeln. Wer echter WWE-Fan ist, sollte das Spiel aber auf jeden Fall mal anspielen, wie gesagt vor allem bei mehreren Spielern kommt wirklich Spielspaß auf! Echte Profis sollten allerdings lieber bei "No Mercy" oder auch "Smackdown" bleiben, da WMX8 auch nicht sonderlich viel mehr zu bieten hat. Den hohen Erwartungen vieler Fans wird dieses Spiel leider nicht gerecht.Michael Ehrlich &
WWE Wrestlemania X8 (GC)
  • Singleplayer
  • 7,4 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 8/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 7/10 
    Gameplay 7/10 
Pro & Contra
gut gemachte Intros der WWE Superstars
langweilige Hintergrundmusik
kein 60 Hz Modus
schlechte Kollisionsabfrage
zu hektische Kämpfe
e_gz_ArticlePage_Default