Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Vivendi tauscht US-CounterStrike


1 Bilder Vivendi tauscht US-CounterStrike
Zu beneiden war Publisher Vivendi in den letzten Wochen wirklich nicht. Nachdem bereits seit einiger Zeit die Indizierung des Ego-Shooters CounterStrike zu befürchten war, begann nach Erfurt zu allem Überfluß auch noch eine wochenlange mediale Haxenjagd, in deren Mittelpunkt ebenfalls CS stand. Obwohl diese schwere Zeit nun vorbei ist und CounterStrike entgegen der Entrüstung mancher Politiker doch nicht indiziert wurde, zog Vivendi eigene Konsequenzen aus den Ereignissen und gab bekannt, keine US-Version von Vivendi Titeln mehr in deutschland vertreiben zu wollen. Um diese Aussage nochmals zu bekräftigen, bietet der französische Publisher nun an, ab Ende Mai bis zum Jahresende, jedes US-Original des Ego-Shooters CounterStrike gegen die deutsche, mit der USK-Freigabe 16 Jahre Version versehene Version des Spiels umzutauschen. Natürlich soll das Ganze für den Spieler völlig kostenlos stattfinden und damit nicht genug: Jeder Tauschwillige soll als kleinen Extra-Bonus eines der drei hauseigenen PC-Games Homeworld Cataclysm, Imperium der Ameisen oder Pharao erhalten!
Infos über die ganze Aktion findet man unter: http://www.sierra.de

HALLofGAMEs Meinung:
Geschickt gemacht, unterstreicht man so schließlich auf einfache Weise die Ernsthaftigkeit der eigenen Aussagen. Und das mit wahrscheinlich nur geringen Kosten, denn ich kann mir kaum vorstellen, daß allzuviele Besitzer der US-Version besonders scharf auf das Jugendschutz-kompatible deutsche Gegenstück sein werden. Nett zumindest, daß man den Rest mit einem Gratis-Spiel für seine Mühen belohnt!

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges