Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Virtua Tennis: Virtua Tennis : Die Referenz - Leser-Test von GZA


1 Bilder Virtua Tennis: Virtua Tennis : Die Referenz - Leser-Test von GZA
Wie lange mussten wir darauf warten ?? Gute Tennispiele gibt es nicht viele, und sehr gute noch weniger. Bei Virtua Tennis handelt es sich um eine Arcade Umsetzung auf Basis des Naomi Boards.
Schon im Intro kann man die phantastische Spielgrafik bewundern und man stellt sich die Frage, ob es sich nicht um eine Fernsehübertragung handelt. Wenn man im Menü angekommen ist, stehen die Optionen Arcade, Exhibition, World Circuit und die Optionen zur Auswahl. Der World Circuit Modus ist meiner Meinung nach der interessanteste, in den man einen sehr gut zum Profispieler ausgebildet wird. Anfangs stehen in in jedem Spiel-Modus acht Tennis Spieler wie Yevgeny Kafelnikov oder Thommy Haas und 6 Tennis-Anrenen zu Auswahl. Frauen kann man leider im ersten Teil nicht steuern. Neben der perfekten Grafischen Aufmachung, kann vor allem kann das sehr simple, aber denoch fordernde Spielprinzip begeistern. Die Steuerung ist sogar für Einsteiger sehr leicht zu erlernen. Man braucht nämlich nur 2 Buttons!. Schon nach wenigen Ballwechseln hat man die Steuerung verinnerlicht. Besonderst viel Spass kann das Doppel bereiten, beim Vierspieler Modus ist Spass garantiert. Dieser Titel darf in keiner Dreamcast Sammlung fehlen.

Negative Aspekte:
Recht schwer

Positive Aspekte:
Super Grafik, geniale Spielbarkeit

Infos zur Spielzeit:
GZA hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    GZA
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default