Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Virtua Tennis 2: Spiel Satz und Sieg : Sega (?? - Leser-Test von karaokefreak


1 Bilder Virtua Tennis 2: Spiel Satz und Sieg : Sega (?? - Leser-Test von karaokefreak
Eines der wenigen Highlights für das leider sterbende Dreamcast hat nun auch seinen Weg nach good old Germany gefunden. Die rede ist vom "Virtua tennis" Nachfolger "Sega Tennis 2k2 ".

Neben der etwas spartanischen Namensänderung gibt es natürlich ein paar weitere neuerungen für den Dreamcast zockenden Tennisfreak. Das Wichtigste ist wohl das Mitwirken weiblicher Tennisspieler, die genau wie die ebenfalls enthaltene Herrenriege bekannten Größen des weißen Sports nachempfunden sind. Namen wie Serena und Venus Williams, Monica Seles und Arantxa Sanchez-Vicario sollten Kennern des Sports wie Musik in den Ohren klingen. Diese Neuerung erlaubt natürlich das spielen von mixed maches.

Bei den Spielmodi findet mein keine neuen Einträge. Nach wie vor kann man ein Arcade-Tunier bestreiten, im Exhibition-Mode gegeneinander spielen (natürlich bis zu 4 Spieler) bzw gegen die CPU üben, Optionen einstellen oder eine Kariere beginnen.

Der Karriere-Modus hat allerdings so einige neuerungen :
Zu aller erst muß man 2 Spieler mittels eines relativ groben Editors erstellen: einen männlichen und einen weiblichen. Somit ist es also nicht mehr möglich die Kariere eines Weltstars zu bestreiten , dafür kann man aber die beiden Charaktere im laufe des Spiels durch sammeln von Erfahrungspunkten(!!) aufleveln !
Auf der 3-D animierten Weltkarte angekommen legt man fest, wo auf der Welt man zuhause ist, denn hier findet man nun die Möglichkeit den Spieler nach seinem bedarf auszurüsten. Vom Schläger bis zum (auf Zeit vertraglich gebundenen) Doppelpartner kann man hier alles finden, was man zuvor im Shop erstanden hat
.
Doch auch am eigendlichen Ablauf, dem Trainieren durch wahnwitzige Tennisaufgaben und dem Bestreiten von Tunieren hat sich einiges getan.
Am auffälligsten ist wohl die Einteilung der Zeit in Kalenderwochen.
Während zu jeder Kalenderwoche wieder schäge Tennisübungen wie Kegeln, Panzer-zerstören, Dosen Squash und Tennis-Othello
ausgeübt werden können, werden Tuniere wie in einer richtigen Season an bestimmten Zeiten im Jahr ausgetragen, und haben zudem Rangvorgaben für die Anmeldung und einteilungen in Männer und Frauen Tuniere. Klingt komisch, aber erinnert ein bischen an Gran Tourismo im Tennis Format.

Bei jedem Versuch eine Tennisübung zu absolvieren oder an einen Tunier teilzunehmen vergeht eine Kalenderwoche. Im gegensatz zum Vorgänger muß man nun aufpassen (im Kalender nachschaun), daß man nicht vor lauter Tennisübungen mögliche tuniere verpasst....

Alles in Allem hat sich am Spielablauf sonst nicht viel geändert. Die steuerung wurde ein um einen Button erweitert, ist aber noch genauso simpel zu beherschen wie vorher. Der Ball fliegt jedoch ein wenig realistischer und die Kamera scheint ein wenig sanfter zu sein als im Vorgänger. Seltsamerweise kamen mir die Texturen der Plätze nicht mehr ganz so detailiert rüber, was aber nicht weiter stören sollte. Wenn es bei den Replays nich hin und wieder n kleinen Ruckler gäb könnte man dem spiel nahtlos butterweiche Bewegungsabläufe und Kameraschwenks zurechnen, auch wenn Sega Sports es mit dem "nachzieh-effekt" in den Replys manchmal etwas übertreibt....

Zum Sound:
Nebenbei bemerkt vermisse ich die smashige Japano-Rock Musik, die das Tennisspiel im Vorgänger so hervorragend angeheizt hat ein wenig. Sie wurde durch einfallslose pseudo-techno mucke ersetzt.
Auch bei den Soundeffekten war man fleissig und verfeinerte das ganze durch zugabe weiterer schlagsamples.

Wer den Vorgänger nicht hat kann bedenkenlos zugreifen, allen anderen zu empfehlen, wenn sie sich schon immer ein wenig mehr Komplexität bei Virtua Tennis gewünscht haben.
Der Schwierigkeitsgrad ist durchaus ein wenig angestiegen....

Negative Aspekte:
Keine Japano - smash musik mehr. World tour Modus etwas Ladeaufwändig

Positive Aspekte:
Mixed Matches durch Weibliche Protagonisten, verbesserte Steuerung

Infos zur Spielzeit:
karaokefreak hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default