Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Virtua Fighter 4: Und es flimmert doch... - Leser-Test von DasIo


1 Bilder Virtua Fighter 4: Und es flimmert doch... - Leser-Test von DasIo
...aber es stört nicht. Ein neuer Beat em' Up König ist geboren. Doch was macht Virtual Fighter 4 besser als die Konkurrenten Tekken Tag Tournament oder Dead or Alive 2

Grafik:

Die Grafik in diesem Spiel ist eine der Besten die, die Playstation zu bieten hat.
Die Figuren sind sehr detailreich und flüssig animiert. Auch die Umgebungen sehen wunderschön aus. Allerdings hört man immer wieder, dass dieses Spiel flimmert. Diese Aussage ist auch berechtigt, denn dieses Spiel flimmert sehr stark, doch stört es beim Spielen nicht, da man so auf das Spiel konzentriert ist, dass man es nicht bemerkt.

Sound:
Der Sound bietet meiner Meinung nach zwar nur bewährte Beat em' Up Qualität, ist
jedoch ein bisschen besser als der von TTT.

Bedienung:
Die Bedienung ist gelungen, wie noch nie!
Durch die Beschränkung auf 3 Knöpfe (Schlag, Tritt Block)
Und die Shortcuts, wie z.B. für den Wurf, ist sie Perfekt für Anfänger.
Doch selbst Pofis sollten den Trainings nicht scheuen, denn komplexe Combos sollten geübt werden.

Gameplay:
Der Titel überzeugt leider nicht durch die große Spieleranzahl, wie es bei TTT der Fall war.
Es sind zwar 2 neue Kämpfer dazugekommen, doch musste sich ein Kämpfer verabschieden (und zwar der Sumoringer Taka-Arashi). Doch glänzt der Titel an haufenweise Spielmodi.
Training: Beim Trainingsmodus merkt man, dass die Entwickler verschiedene Vorstellungen eines Trainingsmodus hatten. Zum einen ist der Command-Modus, indem man, einfach die vorgegebenen Attacken ausführt. Zum anderen gibt es den Free-Mode, indem man einfach auf sein Opfer losschlägt. Und die letzte Trainingseinheit ist der textlastige Trial-Modus.
Arcade: Dies ist der normale Kampf-Modus, indem, man gegen 13 normale Gegner und eine Endboss kämpft.
Versus: Der ganz normale Zweikampf.
Kumite: Im Grunde genommen wie der Arcade, doch kommen hier immer mehr Gegner, die alle verschieden stark sind. Im Kumite-Modus kann man außerdem Kleidungsstücke und Ähnliches für den eigenen Charakter freispielen.
A.I.: Der A.I.-Modus ist der interessanteste Modus Im neuen Virtual-Fighter Teil. Hier kann man einer dummen CPU-Figur Attacken beibringen, die sie dann im Kumite- und Arcade-Modus einsetzten kann. Der einzige nachteil beim A.I.-Modus ist der Speicherplatz von 610kb, der dann doch sehr happig ist.

Fazit: Für Beat em' Up Fans ein Musskauf, aber auch für Kritiker dieser Genre-Art einen Blick wert.

Negative Aspekte:
Es flimmert

Positive Aspekte:
Tolles Menü, super Animationen

Infos zur Spielzeit:
DasIo hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    DasIo
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.9/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default