Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Vandal Hearts: Konamis Meisterwerk - Leser-Test von Rpgmaniac-No1


1 Bilder Vandal Hearts: Konamis Meisterwerk - Leser-Test von Rpgmaniac-No1
Vandal Hearts ist ein packendes Strategie Rollenspiel mit vielen interessanten Ideen und einer packenden Story. Der mutige Arris, den man auch den Heiligen nennt, führte vor fünfzehn Jahren das kriegsgeschüttelte Land von Sostegaria wieder zusammen und brachte den Frieden über das ganze Land. Nach einigen Jahren führte der tapfere Held eine Demokratie ein, verschwand jedoch auf mysteriöse Weise. Seit dem Tag an hat man von Arris nichts mehr gehört und sein Name wurde in Vergessenheit geraten. Die folgenden Jahre darauf erfreuten sich die Bewohner von Sostegaria am gewonnenen Frieden, doch mit der Zeit verschwand die Euphorie. Es begann wieder das unschuldige Blutvergießen und Vorfälle von Machtmissbrauch, Menschen Hass sowie auch das Verbrechen nahmen wieder Überhand. Jedoch ein junges Mitglied der so genannten Democratic Security Force bekommt einen Geheimauftrag, der ihn auf die Spur einer großen Verschwörung bringt. Sein Name ist Ash Lambert und er ist die einzige Hoffnung für das Land Sostegaria. Wird er es schaffen, dasselbe vollzubringen was Arris vor fünfzehn Jahren vollbracht hat?


Vandal Hearts war das zweite Playstation Rollenspiel von Konami welches in Deutschland erschienen ist und beinahe zeitgleich mit dem Rollenspiel Klassiker Suikoden veröffentlicht wurde. Allerdings ist Vandal Hearts kein gewöhnliches Rollenspiel wie viele Rollenspieler es normal kennen sondern ein Strategie Rollenspiel der ganz besonderen Art. Dieses Sub-Genre kannte man damals nur aus den alten Sega Klassiker Shining Force. Der Unterschied zu den normalen Rollenspielen besteht darin, dass die ausdauernden Kämpfe in aufwendig gestalteten Battle Maps im Mittelpunkt stehen. Es wird also ein Gebiet angezeigt welches aus mehreren, gleichgroßen Quadraten unterteilt ist. In diesem Gebiet finden dann also die Kämpfe statt. Vandal Hearts orientiert sich technisch und spielerisch an Atlus Strategie Rollenspiel Klassiker Ogre Battle, bei denen erstmals eine isometrische 3D Ansicht bei den Kämpfen verwand wurde anstatt wie üblich alles aus der Vogelperspektive zu zeigen. Angetrieben von einer spannenden Geschichte um Verrat und Religion hangelt sich der Spieler von einem Kampfschauplatz zum nächsten, die alle sehr abwechslungsreich gestaltet wurden. So kämpft man unter anderem auf einem großen Piratenschiff, einer explodierenden Hängebrücke oder sogar auf einem lustigen Wüstenmonster. Die ganzen Locations sorgen einfach für jede Menge Abwechslung und nicht wie bei manchen Rollenspielen wo nur auf dem Land gelaufen oder gekämpft wird.


Grafisch gesehen sieht Vandal Hearts trotzt seines alters immer noch ganz gut aus. Die Polygonarenen und die Bitmap Charaktere wirken zwar ein wenig grob, dafür aber sind die Locations schön detaliert und machen einen wunderschönen Eindruck im Spiel. Deswegen hat man auch oft der Eindruck als ob viel Blut im Spiel spritzen würde. Oft sieht man dass bei den Charakteren das schon bei leichten Treffern literweise Blut spritzt, aber dies wirkt nur selten wirklich brutal. Klasse fand ich außerdem noch die wirklich aufwendigen Zauberanimationen, die für wunderschöne Effekte und jede Menge Farben sorgen. Die Charaktere wurden übrigens auch schön gestaltet und detaliert programmiert. Die Städte und Dörfer sehen kunterbunt aus und geben dem Spiel einen gewissen Reiz. Der Soundtrack ist meiner Meinung nach ganz ordentlich ausgefallen. Das Spiel bietet viele klassische Melodien die jeden Rollenspieler begeistern werden. Jedes Lied passt übrigens perfekt zum Spielgeschehen und sorgt für eine richtig klassische Rollenspiel Atmosphäre. Selbst nach einer längeren Spieldauer nerven die vielen Musikstücke nicht. Was mich ein wenig überrascht hat ist die Qualität der Lieder. Vandal Hearts gehört nicht unbedingt zu den neusten Rollenspiel Titeln dafür aber hört sich der Soundtrack einfach klasse an. Soundtechnisch kann sich Vandal Hearts ruhig mit solche Playstation Meisterwerken wie Suikoden oder Wild Arms messen. Zusätzlich bietet das Spiel jede Menge Soundeffekte die für ein wenig Realität im Spiel sorgen.


e_gz_ArticlePage_Default