Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Hin und Her bei Sony: Vampire Night kommt doch


1 Bilder Hin und Her bei Sony: Vampire Night kommt doch
Nachdem Sony Deutschland erst vor wenigen Tagen überraschend ankündigte, Namcos Lightgun Shooter "Vampire Night" angesichts der aktuellen Diskussionen nach dem Amoklauf von Erfurt, nicht offiziell in Deutschland veröffentlichen zu wollen, folgte heute die erneute Kehrtwende. Nachdem die USK das Spiel mit der Alterseinstufung von 16 Jahren versehen hat und auch im Falle einer Prüfung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien keine akute Indizierungsgefahr sieht, wird das Spiel nun auch in Deutschland offiziell am 19. Juni in den Handel kommen. Laut Sonys Deutschlandsgeschäftsführer Manfred Gerdes stellt das Spiel unter diesen Umständen "im Sinne des Gesetzes keine Gefährdung des Jugend dar", womit der von ihm vor wenigen Tagen noch drohend an die Wand gemalte Schaden für die gesamte Spielebranche in Deutschland plötzlich vom Tisch zu sein scheint!

HALLofGAMEs Meinung:
Da sieht man mal wieder, was man von breit vorgetragenen jugendschützerischen Ambitionen von Sony und Deutschland-Geschäftsführer Manfred Gerdes zu halten hat: NICHTS!!! Nachdem sich herausgestellt hat, das es offenbar einen starkes Interesse an Importen aus dem europäischen Ausland gibt, die sich offenbar auch nicht verhindern ließen, vergisst man schnell das hehre Geschwätz von gestern und macht das Geschäft doch lieber selber. Kann man schlecht informierten Politikern, die in der Vergangenheit unsachlich mit dem Thema ungegangen sind eigentlich noch böse sein, wo doch offenbar selbst innerhalb der Branche mehr Verlogenheit als Verlässichkeit herrscht?

Immerhin sprechen wir exakt über dasselbe, völlig unveränderte Spiel, das vor wenigen Tagen noch unkalkulierbare Schäden hätte anrichten können. Soll man glauben, das die jetztige USK Einstufung tatsächlich alles so ändern kann, daß das öffentlichkeitswirksam vorgetragene Verantwortungsbewußsein von Gerdes & Co plötzlich nur noch eine Halbwertzeit von zwei, drei Tagen hat? Sorry, aber manchmal sollte man um der eigenen Glaubwürdigkeit lieber entweder kleinere Brötchen backen, oder aber konsequent zu den Sachen stehen, die man sagt. So riecht das ganze Hin und Her um Vampire Night für mich wie eine schäbige Marketing-Maßnahme für einen an sich mittelmässigen Titel. Verantwortungsloser kann man mit dem Thema Jugendschutz nicht umgehen!

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_Default