Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Lost Continents: neuen Infos und Screenshots


1 Bilder Lost Continents: neuen Infos und Screenshots
Die Vergangenheit hat uns schon mehrfach bewiesen, dass es bisweilen sehr gute Ankündigungen von Spielen (Plattform- und Genre Unabhängig) gab, die sich im Vorfeld sehr gut gelesen und / oder betrachtet haben. Aber nicht alle diese Games haben dann auch wirklich eine Fertigstellung oder gar einen Release erfahren, da sie aus verschiedensten Gründen „zunächst auf Eis gelegt worden sind“ und nur ein paar Wochen später hat man dann meist auch vom endgültigen Aus erfahren.
So ähnlich dürften wohl auch die PC-Zocker gedacht haben, als man im April diesen Jahres – auch hier bei Gamezone – berichtet hat, dass das Massively Multiplayer Online Action Adventure „Lost Continents“, welches zuvor erst im November 2001 angekündigt wurde, erst einmal auf Eis gelegt wird. Zu diesem Zeitpunkt stand – wie so häufig schon – absolut offen, ob das Game weiter entwickelt wird und ob ein möglicher Release doch noch ins Auge gefasst wird.
Nun scheint sich aber speziell in diesem Fall ein Lichtblick für schon mögliche Anhänger dieses Games zu geben. Wie man bei „Memba’s World“ erfahren hat, arbeiten die Mannen von VR1 Entertainment wieder fleißig an ihrem Game „Lost Continents“. Und das hier wirklich was passiert, kann man sich auch schon visuell zu Gemüte führen, denn auf der offiziellen Seite zum Game http://lostcontinents.vr1.com/default.asp findet man zwei brandneue Screenshots. Dazu gesellen sich dann noch diverse Informationen, die für den einen oder anderen Leser durchaus interessante Aspekte bereit halten dürften. Allerdings die wichtigste sollte hier in jedem Fall genannt werden, denn diese scheint indirekt /direkt mit dem „erst mal auf Eis legen“ verbunden zu sein, und ist in jedem Fall gravierend im Bezug auf die beiden neuen Screenshots.
Nimmt man die vorliegenden Informationen (News-Seite und offizielle Site), dann hatte man wohl Probleme mit der zuerst verwendeten Grafik-Engine. Nachdem man zunächst diverse andere Engine’s ausprobiert hat, hat man sich nun kürzlich entschieden und daraufhin auch die Arbeiten am Spiel wieder aufgenommen. Im Einsatz ist nun die „RenderWare-Engine“, die bereits auch Grundlage für Erfolggames wie „GTA III“ oder aber The Elder Scroll III: Morrowind gewesen ist. Und das die Engine hier für gute Grafik gesorgt hat, wissen wohl die meisten Gamer. Wer sich ein wenig umfassender über die neue Engine für „Lost Continents“ informieren mag, der nutzt einfach folgenden Link: http://www.renderware.com/ . Allen anderen sind die beiden Screenshots empfohlen, denn die sehen wirklich sehr gut aus und versprechen einiges.
Angesichts der nun neuerlichen Entwicklung darf man sicherlich davon ausgehen, dass wir bald wieder neue Informationen zu „Lost Continents“ erhalten werden und damit verbunden sicherlich auch ein möglicher Release.

Van_Helsings Meinung:
Auch wenn ich generell mit PC-Gaming an sich nicht viel anfangen kann, freut es mich doch zu lesen, dass man sich bei VR1 Entertainment zum Weitermachen entschlossen hat. Technisch betrachtet in jedem Fall eine Entscheidung – so denn dies die Grundlage für das „auf’s Eis legen war“ – die mehr als nachzuvollziehen ist. Denn was nützt eine Engine, wenn sie das gewünschte Ergebnis nicht präsentieren kann.
Jetzt bleibt nur für mögliche Anhänger und generell für PC-Zocker zu hoffen, dass man mit diesem Schritt auch wirklich weiter das Ziel des Releases ansteuert und so vielleicht ein weiteres gutes Game auf den Markt bringt; Denn optisch schaut es in jedem Fall sehr gut aus und auch die Story (siehe Website) vermag durchaus zu überzeugen.

Quelle: mgw.duke4.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges