Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Ultima Online: Klassisches Online Gaming ! - Leser-Test von CONQUEROR


1 Bilder Ultima Online: Klassisches Online Gaming ! - Leser-Test von CONQUEROR [Quelle: Electronic Arts]
Im Reiche Britannia ist nett was los. Tausende Spieler durchforsten täglich die Städte, Ebenen, Dungeos, Wälder usw. auf der Suche nach Reichtum, Ehre und Erfahrung. Einer dieser Spieler können sie sein. Bevor sie allerdings auf Abenteuerjagd gehen können, müssen sie erst einmal einen Charakter erstellen. Hierzu bestimmen sie besondere Talente wie Fechten, Feuer machen, kochen (ja das ist ehrlich gemeint) usw. Sind sie dann einmal auf einem der verschiedenen Server, müssen sie ganz klein Anfangen. Grundsätzlich stehen ihnen alle Möglichkeiten offen. Sie können Tiere und Monster töten (mit dem Übungsschwert das man am Anfang besitzt eine ziemlich schwere Angelegenheit) und deren Gepäck plündern. Bei Tieren bibt es meist Fleisch, das sie einstecken können. Dann können sie an einen Baum gehen und kleine Stücke Holz abhacken, mit denen sie ein Lagerfeuer anzünden. Dies alles muss allerdings nicht auf Anhieb klappen. Doch für jeden Misserfolg bekommen sie zumindest etwas Erfahrung und werden so langsam aber sicher immer besser. Später können sie dann in die Dungeons gehen ( manchmal reichen schon die Wälder) und dort Monster töten. Das verbessert ihren Ruf und sie werden so immer angesehener. Doch vorsicht: Wenn sie Mitspieler unprovoziert angreifen, sinkt ihr Ruf rapide und sie werden schnell als PK (Player Killer) verpöhnt. Dann machen die Wachen in den Städten Jagd auf sie und jeder Spieler kann sie töten, wenner will. Auch einen Beruf als Schmied können sie mit den entsprechenden Fähigkeiten erlernen. Sie produzieren dann feine Waffen, die sie gegen teuer Geld verkaufen können. Auch eine Karriere als Tierzüchter, Bauer, Zauberer und noch viel mehr ist möglich. Solange sie genug trainieren, ist ihnen alles möglich. Ohne Geld werden sie jedoch nicht einmal die eigene Ausrüstung oder Nahrung finanzieren können, also erst einmal ein paar Rohstoffe oder etwas in der Richtung gesammelt und dann auf in richtung der nächsten Stadt, um das Zeug in einem Shop zu verhökern. Auch die Bildung von Gilden ist möglich und diese Vereinigung mit anderen Spielern ist in vielerlei Hinsicht sehr nützlich. Boote können sie auch kaufen und damit die Meere bereisen. Ein Pferd ist ebenfalls nützlich, da es keinen Zeittraffer gibt. Sie müssen also teils riesige Strecken laufen, die sie auch sehr viel reelle Zeit kosten können.
Ein Haus zu bauen ist fast schon eine Kunst. Denn erst einmal brauchen sie dafür einen Batzen Geld, dass sie sich erst mal verdienen müssen. Dann müssen sie auch noch einen geeigneten Platz finden, der nicht schon verbaut ist. In ihrem neuen Eigenheim können sie Gegenstände deponieren und notfalls auch Fallen einbauen um Diebe abzuschrecken oder gleich zu töten.
Ultima Online ist wohl eine der umfangreichsten und erfolgreichsten Onlinewelten die es zur Zeit gibt. Schade nur dass Grafik und Sound wahrlich antiquiert sind. Trotzdem ist das neue Leben in Britannia ziemlich suchterregend und sie werden sicher viele Stunden im Monat mit ihrer neuen Existenz zubringen - auch damit sich ihre Mitgliedskosten lohnen. Neben ihren Online-Kosten müssen sie nämlich auch noch eine Gebühr bezahlen, um weiter in der neuen Welt verbleiben zu dürfen. Das Programm selbst ist günstigerweise zum Budgetpreis erhältlich.

FAZIT: Empfehlenswert

Negative Aspekte:
technisch veraltet

Positive Aspekte:
Praktisch unbegrenzte Möglichkeiten, motivierend,

Infos zur Spielzeit:
CONQUEROR hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    CONQUEROR
  • 5.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 3/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 3/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default