Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Ubi Softs Umsatz geht stark zurück


1 Bilder Ubi Softs Umsatz geht stark zurück
Alles andere als rund läuft das Spielegeschäft derzeit für die Riege der französischen Publisher. Nachdem bereits Inforgrames aufgrund des schwachen Europageschäfts Verluste ankündigen mußte, schwächeln nun auch die Kollegen von Ubi Soft. Im Vergleich zum Vorjahr ging deren Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2002/03 um fast die Hälfte (minus 46,8%) zurück. Für den starken Umsatzeinbruch macht das Unternehmen zwei Umstände verantwortlich. Zum einen sei die Zahl der veröffentlichten Titel von 32 im Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf nur noch 24 veröffentlichte Titel gesunken. Andererseits hätten die Vorjahreszahlen in überdurchschnittlichem Maß von den umsatzstarken Highlights "Rayman Advance" und "Myst III: Exile" profitiert und würden nun demenstprechend wieder auf Normalmaß zurückgehen. Aus diesem Grund muß das Unternehmen auch noch nicht von Verlusten ausgehen. Anders als Infogrames erwarten die Buchhalter von Ubi Soft am Ende des Geschäftsjahres nach wie vor einen operativen Gewinn (nach US-GAAP) von bis zu 30 Millionen Euro.

HALLofGAMEs Meinung:
Im Augenblick scheint das Spielebusiness in Europa ja auf ziemlich wackeligen Füßen zu stehen. Auch wenn Infogrames dementiert, wird man in den nächsten Monaten sicher wieder einige Bewegung im Übernahme-Markt spüren. Ubi Soft scheint dabei noch eine ganz gute Figur zu machen. Wer weiß, vielleicht wird man die Franzosen mit ihrem angepeilten Gewinn am Ende noch auf der Käuferseite finden.

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges