Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Turok: Legenden des verlorenen Landes - Etwas fade... - Leser-Test von harhuettne


1 Bilder Turok: Legenden des verlorenen Landes - Etwas fade... - Leser-Test von harhuettne
Da ich die ersten beiden Turok-Spiele habe, habe ich mir auch Legenden des verlorenen Landes gekauft. Ich finde jedoch, daß es etwas langweilig ist, nur im Multiplayermodus zu spielen.

Dieses Spiel verfügt ja nicht über einen richtigen Einzelspielermodus, da dieser auch nur wie ein Multiplayermodus gemacht ist. Außerdem ist ein Schauplatz wie der andere. Immer nur Arenen, die sich größtenteils nicht voneinander entscheiden.

Außerdem ist mir die Steuerung negativ aufgefallen. Wie es bei Ego-Shootern auf Konsolen üblich ist, muß man auf die typische Maus-Tastatur Steuerung verzichten und nur mit einem Gamepad steuern, was sehr störend ist, da man sich nicht frei umsehen kann.

Kurz und bündig: Dieses Spiel ist für Einzelspieler der absolute Langeweile-Garant. Wer jedoch gerne und oft mit anderen zusammen spielt, dem wird dieses Spiel sicherlich gefallen.

Es ist aber kein würdiger Nachfolger der ersten beiden Teile, da es im Grunde über keine Story verfügt. Turok 3: Shadow of Oblivion ist da schon besser: Ein stimmungsvolles Spektakel auch für Einzelspieler.

ALTERSEMPFEHLUNGEN (wie auf der Packung angegeben):
USK-Rating: Geeignet ab 16 Jahren


© 11/2001 by harhuettne

Negative Aspekte:
Fader Einzelspieler-Modus

Positive Aspekte:
Ausgefeilter Multiplayer-Modus

Infos zur Spielzeit:
harhuettne hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    harhuettne
  • 6.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 3/10
e_gz_ArticlePage_Default