Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neue Screenshots zur Dinojagd Turok 4


1 Bilder Neue Screenshots zur Dinojagd Turok 4
Wiedereinmal darf man sich bei Acclaims Schooter als Dinojäger durch die urzeitliche Welt ballern. Im neuesten Teil wird aber nicht an das letzte Game, welches für den Nintendo 64 erschienen ist, angeknüpft. Vielmehr möchte man dem Spieler die Vorgeschichte zu dem aller ersten Turokspiel aufzeigen. Der Indianerstam von Tal'Set wird von einem Kerl namens Tobias Bruckner zu tode gejagt. In einem Finale, in dem sich der Held und Bruckner gegenüberstehen, taucht plötzlich ein Sturm auf, der beide in die Urzeit teleportiert. Tal'Set wacht völlig geheilt im Haus eines Zauberers auf, der sich Tarkeen nennt. Dieser erklärt ihm dass man ihn geholt hat, um den Reptilienkönig Lord Tyrannus zu besiegen. Als man ihm dann auch sagt, das Bruckner sich diesem angeschlossen hat, kennt der Held kein halten mehr. Er will sie alle fertig machen.
Der vierte Teil der Serie geht nicht nur geschichtlich an die Anfänge zurück, sonder auch spieltechnisch. Nach dem neuzeitlichen Ableger Turok 3 darf man sich nun endlich wieder im Urwald und verlassenen Tempeln austoben. Das Turokfeeling wird somit wieder hergestellt. Wie man schon an den bisherigen Bilder sehen konnte, wird dieses Spiel grafisch eines der Spitzenspiele für alle Next-Generation Konsolen werden. Auch die nun neu veröffentlichten 22 Screenshots zeigen dies ganz deutlich. So sieht man Turok auf der jagt durch hohes Gras. Dabei sieht man jeden einzelnen Grashalm und jedes einzelne Blatt eines Baumen. Aber auch die Dinos sind äußerst detailiert dargestellt. Gerade die kleineren Dinos sieht man so nur kaum, da sie sich in den Wiesen verstecken. Aber auch die Indoorbilder sind sehr gut, man erkennt hier sehr viele Gegner, die den Helden das Leben schwer machen. Auch kann man auf einigen Bildern Fahrzeuge (und das in der Urzeit ?) erkennen. Insgesammt sind die Bilder zwar alle etwas dunkel gehalten, aber dafür sind diese qualitativ hochwertig.

perfect007s Meinung:
Als eingefleischter Turok Spieler werde ich mir diesen Teil ganz sicher nicht entgehen lassen. Gerade die Bilder in der Wiese, bzw. dem Wald haben es mir ganz schön angetan. Ich hätte nie gedacht, dass man die Detailtiefe so stark erhöht, dass man wirklich jeden einzelnen Grashalm erkennen kann. Vor allem weil man das Spiel von den Umgebungen her wieder wie in den ersten beiden Turok Teilen gestalltet, denke ich das viele das Spiel wieder lieben werden. Mach euch auf eine hefftige Dinojagt im September bereit.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default