Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Turok 2: Seeds of Evil - Turok kehrt zurück! - Leser-Test von Saladin


1 Bilder Turok 2: Seeds of Evil - Turok kehrt zurück! - Leser-Test von Saladin
Turok 2 - Seeds of Evil

Das Spiel besteht aus einem Einzelspielermodus und einem Mehrspielermodus.

Der Einzelspielermodus:
Bei diesem Modus bist du die Figur Turok. Dein Ziel ist es den gefürchteten Primagen zu besiegen, denn er und seine Helfer sind eine grosse Bedrohung für das ganze Universum.
Es gibt insgesamt sechs Riesengrosse Welten, die du bewältigen musst, bevor du gegen Primagen antreten kannst. Bevor du eine Welt betrittst, siehst du eine sehr gut gelungene Videosequenz. In der du über den Levelaufbau und den zu lösenden Aufgaben genauestens informiert wirst.
Natürlich hat Turok auch massenhaft Waffen. Er beginnt sein Abenteuer mit einer einfachen Nahkampfwaffe. Im Laufe des Spiels wird er aber mit immer stärkeren Waffen und schlagkräftigerer Munition versorgt. Die mächtigste Waffe in deinem Arsenal ist der Partikelbeschleuniger, ihn zu bekommen ist aber nicht einfach. Du musst in jeder der sechs Welten ein Teil der Waffe finden und erst wenn du alle Teile hast, kannst du die Waffe benützen. Es gibt aber auch sonst noch gute Waffen, wie zum Beispiel der Skorpion-Raketenwerfer, der Granatenwerfer oder der Klingenwind.
In diesem Spiel triffst du auf schlauere und weniger schlauere Gegner. Wenn du gegen einen Gegner antrittst solltest du darauf achten, dass du nicht zu viele Munition und Gesundheit verlierst. Denn Munition und Gesundheit sind nicht immer an Ort und Stelle zu finden. Du startest mit 100 Gesundheitspunkte, wenn dich ein Gegner verletzt, wird dir davon abgezogen. Jedoch gibt es eine Reihe von Gesundheits-Pickups, die dazu dienen, Turoks Verletzungen wieder zu heilen.
In den Welten zwei, drei, vier, fünf und sechs musst du je einen Talisman finden, der für den Abschluss des Spiels erforderlich ist. Wenn du einen Talisman gefunden hast, kannst du ihn an besonderen Stellen des Spiels einsetzen. Mit dem Talisman „Sprung des Glaubens“, zum Beispiel, hast du die Fähigkeit grosse Sprünge zu machen.
In diesem Spiel kannst du auch schwimmen, tauchen und sogar auf einem Styracosaurier reiten.
Leider kannst du deinen Spielstand nicht jederzeit speichern, du musst ein Speicherportal finden. Im Speicherportal kannst du einmal pro Level deine Munition und Gesundheit füllen. Solche Speicherportale findest du verteilt in jedem Level.
Du kannst zwischen der Experten-Steuerung und der Präzisionssteuerung entscheiden. Die Präzisionssteuerung ist zwar etwas schwieriger zu erlernen, sie ermöglicht aber bessere Bewegungsfreiheit.
Im Vergleich mit Turok eins wurde bei Turok 2 - Seeds of Evil alles besser gemacht.

Der Mehrspielermodus:
Bis zu vier Spieler können in der Rolle von sechs verschiedenen Figuren, in vielen verschieden Levels, gegeneinander antreten. Es gibt zwei verschiedene Modi: „Jeder - Gegen - Jeden“ und „Jagd - Spiel“.
Das Spiel „Jeder - Gegen - Jeden“ ist ganz einfach, man versucht seine Gegenspieler so oft es geht zu töten.
„Jagd - Spiele“: Hier wird jemand automatisch ausgesucht, der als unbewaffneter Affe von den anderen Mitspielern gejagt wird. Der Affe muss versuchen, einen festgelegten Punkt zu erreichen, damit er mit Waffen ausgestattet wird und jemand anders an seine Stelle tritt.

Der Vergleich zwischen der Deutschen und der Englischen Version:
- Während in der Englischen Version kein Blut gespart wird, sieht man in der deutschen Version kein Blut.
- In der Deutschen Version wurden Videosequenzen gekürzt.
- In der Deutschen Version wurden Waffen geändert: Zum Beispiel aus der Elektrokanone wurde eine Gefrierkanone gemacht.

Negative Aspekte:
Der Mehrspielermodus könnte besser sein...

Positive Aspekte:
Der Einzelspielermodus

Infos zur Spielzeit:
Saladin hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Saladin
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default