Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Transport Tycoon: Klasse Aufbausimulation - Leser-Test von perfect007


1 Bilder Transport Tycoon: Klasse Aufbausimulation - Leser-Test von perfect007
Transport Tycoon stellt mal wieder eine Aufbau-Wirtschaftssimulation dar. Im groben und ganzen kann man sagen, dass man sich sein eigenes Transpotuniversum aufbauen kann, nicht ganz ohne Schwirigkeiten.

Wenn man das Spiel startet, kann man unter Optionen erst mal allerhand einstellen. Dabei kann man sich entscheiden, mit welcher Währung man spielen will (den Euro gab es bei diesem alten Spiel natürlich noch nicht), wie deteilreich das Spiel dargestellt werden soll oder ob bestimmte Hilfsmittel wie Städtenamen oder Informationsschilder auf dem Spielbildschirm dargestellt werden sollen.
Unter Schwirigkeitsstufe kann man sich dann das Spiel auf den eigenen Geschmack anpassen. Wieviel Geld man sich leihen kann, wieviel Pannen so im Schnitt passieren sollen, ob Katastophen eintreten sollen oder wie das Trrain aussehen soll sind nur wenige der individuellen Einstellungsmöglichkeinten. Diese können, im Gegensatz zu den Optionen wärend eines Spieles nicht mehr verändert werden.

Sobald man dann ein Spiel angefangen hat, kann man sich erst man ein passendes Gesicht und einen Namen aussuchen, sowie die Firmenfarbe, die dann für die Fahrzeuge oder auch Gebäude verwendet werden soll. Diese Optionen lassen sich aber später wieder umstellen, falls man dies möchte. Nun geht es darum, mit dem anfänglichen Geld kleie Transportdienstleistungen aufzubauen. Dabei kann man Busse und LKWs, die für die Straßen zuständig sind und der Eisenbahn auch noch Flugzeuge oder Schiffe verwenden. Doch Anfangs wird man sich mit sehr kleinen Wegen mit den Straßenfahrzeugen oder den Schienfahrzeugen begügen müssen, da das Geld hinten und vorne nicht reicht. Um einen erfolgreiche Transportweg aufzubauen, muß man Ware, die man von willkürlich auf der Landkarte verteilten Fabriken, Berkwerken, Sägewerken und ähnlichem, zu den entsprächenden Verbraucher liefern. Das heist Holz aus dem Wald sollte man zum Sägewärk liefern oder Kohle aus dem Bergwerk zum Kohlekraftwerk. Dabei kann man sich jedes der Warenfirmen anschauen und erhält einen Überblick, was diese erarbeiten. Sollte aber das Transportunternehmen dabei recht gut verlaufen, werden die einzelnen Hersteller auch mehr zum transportieren produzieren.

Um nun einen Transportweg aufzubauen muß man eine Abfahrtstelle und eine Anfahrtstelle in der Nähe der Fabriken und Verarbeitenden Firmen aufstellen. Dann muß man die Verkerhrsverbindung, d.h. zum Beispiel Straßen oder Schienenwege erbauen und sich dann Fahrzeuge kaufen. Dabei muß man dann immer das Fahrzeug kaufen, welches dann auch für den Transport dieser Waren geeignet ist. Für Geld benötigt man einen gepanzerten Wagen, während man bei Kohle einen LKW oder eiene art Lorre braucht. Nun kann man sich im späteren Verlauf immer wieder neuere Modelle von Fahrzeugen kaufen, denn auch die Wissenschaft greift in das Spiel ein und bring immer wieder neue Fahrzeuge auf den Markt. Wenn man nun ein Fahrzeug hat, muß man nur noch über ein Optionsmenü bestimmen wohin der Wagen fahren soll. Schon ist der erste Transportweg fertig.

e_gz_ArticlePage_Default