Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Total Annihilation: Totale Vernichtung! - Leser-Test von CONQUEROR


1 Bilder Total Annihilation: Totale Vernichtung! - Leser-Test von CONQUEROR
In der Dunklen Zukunft der Menschheit kämpft das Imperium der Core gegen die ARM-Rebellen. Beide liefern sich riesige Schlachten mit modernstem Kampfgerät. Und sie sind mittendrin, an einer der beiden Seiten und führen ihre Truppen durch die Levels eines der coolsten Strategiespiele, die es je gab. Ihnen stehen 2 Kampagnen so wie ein guter Multiplayer- und Geplänkelmodus zur Verfügung. Die beiden Kampagnen bieten ihnen jeweils etwa 15 Missionen, die leider nur vorgelesenen Text als Briefing enthalten. Dafür wurde der dt. Synchronsprecher von Sean Connery verpflichtet, der die Texte recht professionell vorliest. Egal welche der seiten sie spielen, es steht ihnen eine Fülle von Einheiten zur Verfügung. Um sich die und ein paar der vielen Gebäude leisten zu können, brauchen sie Metall und Energie. Ersteres bekommen sie indem sie Metallextraktoren über Metallvorkommen bauen, letzteres über Solar-, Wind-, Thermal-, Wasser- und Fusionskraftwerke. Ihre erste Einheit ist praktisch immer der Commander. Er baut Gebäude der ersten Stufe und ist mit einem leistungsfähigen Laser, sowie der Superwaffe D-Gun ausgestattet, die jede Einheit sofort vernichtet, wenn sie denn trifft. Haben sie eine Fabrik, also zum Beispiel eine Fahrzeugfabrik, gebaut, können sie darin eine Konstruktionseinheit bauen, (auch die gibt es in verschiedenen Variationen, je nachdem welcher Einheitentyp) die dazu befähigt ist, eine fortgeschrittene Fabrik zu bauen, in der sie dann die stärksten Einheiten produzieren können. Freilich gibt es auch Verteidigungstürme, die vom schnöden LLT (beziehungsweise dem Pendant der anderen Seite) bis zu richtig ausgefallenen Superwaffe reichen. So gibt es am Ende Super-Plasmageschütze, die über 3/4 der Karte schießen. Es gibt 4 einheitentypen: Bots, Fahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge. Jede hat ihre Daseinsberechtigung. Die Einheiten sind grundweg gut gelungen und zeigen rotierende Türme und Kanonen mit Rückstoß. Schiffe wie das Schlachtschiff und der Schwere Kreuzer schaffen es mit ihrer Feuerkraft ganze Basen einzuäschern, wenn der Gegner nicht mit Torpedobombern oder U-Booten ankommt. Auch Atomwaffen haben sie in der Waffenkammer, allerdings gibt es auch Abwehreinrichtungen gegen diese. Sie sind auf mehreren Planeten unterwegs. Die Palette reicht von Planeten, welche ganz aus Metall bestehen, über grüne, grasbewachsene bis hin zu vulkanübersähten Planeten. Ihre Aufgaben reichen vom erobern von Portalen bis zur völligen Vernichtung der Gegnerischen Streitkräfte-passend zum Titel. Grafisch ist Total Annihilation mehr als gelungen. Obwohl schon ein paar Jahre alt, ist es doch immer noch eindrucksvoll zuzusehen, wie dutzende gutanimierte Einheiten durch die Gegend sausen und sich gegenseitig den Garaus zu machen. Riesige Explosionen und rauchende Wracks sind die Folge- aus denen der Commander Metall gewinnt. Dies funktioniert auch bei Felsen und ist manchmal ziemlich wichtig. Bäume hingegen werden in Energie umgewandelt. Der Schwierigkeitsgrad ist allerdings teils ziemlich happig, und der Gegner startet immer wieder mal Attacken, denen sie möglichst gut begegnen müssen, auch wenn sie noch nichts gleichwertiges besitzen. Total Annihilation verbindet Basenbau mit spannenden, grafisch sehr gut in Szene gesetzten Echtzeit-Schlachten und sollte in keiner guten Spielesammlung fehlen, erst recht der Tatsache wegen, dass das Spiel nun zum Budgetpreis erhältlich ist.

FAZIT: uneingeschränkt empfehlenswert

Anmerkung: Im Laufe der Zeit ist das gelungene Addon "Die Core-Offensive" erschienen. Durchaus einen Kauf wert - zum Budgetpreis.

Negative Aspekte:
keine Videos während des Spiels, manchmal etwas unübersichtlich

Positive Aspekte:
Spannend, klasse Grafik, umfangreich

Infos zur Spielzeit:
CONQUEROR hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    CONQUEROR
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default