Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Total Annihilation: Kingdoms - Mythen und Legenden - Leser-Test von Ragnarok


1 Bilder Total Annihilation: Kingdoms - Mythen und Legenden - Leser-Test von Ragnarok
Dieses Spiel kommt von der Firma Cavedog, und ist ein Echtzeitstrategiespiel, mit Fantasy einlagen.
In den Spiel muss man wie üblich, Ressourcen sammeln, und damit Gebäude und Einheiten bauen. Es gibt vier verschiedene Parteien, die man allerdings in Kampagne Modus nicht wählen kann. Man steuert mal die Partei, und nach der Mission mal ne andere. So hat man immer unterschiedliche Einheiten, und erfährt von der Partei, die man gerade steuert, die Situation in der sie sich befindet. Gewinnt man eine Mission, wird die Story weitererzählt.

Die Parteien:

Aramons: Dieses Land wird von Elsin, der milde und gerecht regiert. Das Land, ist von Wäldern und anderen Pflanzen übersät. Die stärken liegen ganz klar bei der Kavallerie, Infanterie und der Artillerie. Mit Magie hat diese Partei nur wenig zu tun.

Veruna: Kirenna, die Herrscherin von Varuna ist mit den Königreich Aramons verbündet. Varuna setzt sich aus mehreren Inseln zusammen. Die stärken ist ihre Seemacht, die aus Schiffen verschiedener Arten bestehen.

Zohn: Die Streitkräfte von Zhon werden von Thirsha, der Jägerin angeführt. Das Land Zohn ist von einen dichten Dschungel umgeben. Ihr Truppenverbände bestehen aus den unterschiedlichsten Tieren und Monstern. Auch die magischen Aspekte von Zohn sind recht beeindruckend.

Taros: Taros wird von Necromancer Lokken beherrscht. Das Land Taros besteht aus Vulkanen, und großen Sümpfe. Seine Armee besteht aus Untoden wie Zombies und Skelette. Außerdem kann er noch zudem, gut mit Magie umgehen.

Vor jeder Schlacht, wird die Story etwas weiter erzählt, und man bekommt seinen Auftrag erklärt. Es gibt unterschiedliche Aufgaben. Bei den meisten Strategiespielen heißt es meist, alle feindlichen Einheiten zu zerstören, aber hier muss man zum Beispiel wichtige Personen eskortieren, Angriffe abwehren, oder mal einen Verräter ausschalten. Um solche Missionen überhaupt zu bewältigen, Mus man erst mal eine Basis bauen, und Einheiten produzieren. Dafür werden natürlich Ressourcen sammeln, die in Form von Mana aussieht. Man muss ein Magnetstein, auf ein Mana Feld bauen, damit er das Mana entzieht was man benötigt. Es stehen einen verschiedenen Einheiten zur Verfügung. Entweder zu Fuß, zu Luft oder auf den Wasser. Jede Partei besitzt sogar spezial Einheiten, wo jeder einen Drachen, und sogar die Götter jeder dazugehörenden Partei, die einen Unterstützen aufweisen kann. Einheiten die eine gegnerische Einheit zerstört hat, gewinnt dadurch Erfahrung und wird bei Kämpfen mit anderen Einheiten besser.

Multiplayer-Modus: Hier können sie mit anderen Spielern entweder Im LAN, oder in Internet spielen. Man wählt seine Partei, und eine Farbe und los geht’s. Man kann auch Teams machen, und mit Teamwork die Gegner besiegen. Wem das zu stressig ist mit der IP suche, kann bei Boneyards, auf einen kostenlosen Cavedog Server spielen.

Grafik: Die Grafik ist annehmbar, man sieht sie zwar von der Vogelperspektive, aber es gibt einige Hügel, die einen, einen Taktischen Vorteilverschaffen kann.

Sound: Der Sound ist annehmbar. Er hört sich zwar etwas altbagernd an, aber stört einen beim spielen nicht besonders.

Fazit: Wer lieber auf Strategiespiele steht, wo man Panzer oder andere Hochtechnologischen Waffen steht, sollte eine rissen bogen um das Spiel machen. Andere Fans des Genres, die immer Mal ein Spiel wo Fantasy und Magie eine Rolle spielt sind hier genau richtig.

Negative Aspekte:
Musik hätte etwas abwechslungsreicher sein können

Positive Aspekte:
4 Parteien, die Story

Infos zur Spielzeit:
Ragnarok hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ragnarok
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default