Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Toonstruck: Comicwelten - Leser-Test von Dicky


1 Bilder Toonstruck: Comicwelten - Leser-Test von Dicky
Toonstruck ist ein Point&Click Adventure und kommt aus dem Hause Virgin Interactive Entertainment. Die Hauptrolle in diesem Adventure übernimmt Christopher Lloyd der Dank digitaler Technologie in diesem comichaften Abenteuer mitspielen konnte.

Zur Story:

Wie kommt Christopher Lloyd in die Comicwelt? Das lange, schön bunte animierte Intro verrät die Geschichte. Christopher Lloyd spielt den Comic-Zeichner Mal Block. Im Intro wird der Erfinder der Fluffy-Häschen einer berühmten Comic-Sendung, Mal Block in die Welt der niedlichen Häschen gezogen, nachdem ihm nach und nach die Ideen beim zeichnen ausgehen.

Nach dem Intro findet sich Mal in seiner eigenen Comic-Welt wieder und kann es kaum glauben was ihm da gerade widerfahren ist. Doch leider wird die Welt nicht nur von niedlichen Fluffy Häschen und anderen süßen Geschöpfen bewohnt. Während Königreich Niedlingen vom König Nick friedlich regiert wird, geht eine große Gefahr aus dem zweiten Königreich aus. Graf Widerlus versucht die Einwohner in Niedlingen mit bösem Willen zu attacktieren. Nun ist es Mals Aufgabe den Einwohnern in Niedlingen zu helfen. Dazu muß Mal sich mit den Einwohnern aber auch mit anderen eigenartigen Geschöpfen unterhalten um dem bösen Graf Widerlus auf die Spur zu kommen. Es geschehen immer mehr mysteriöse Geschehnisse, immer mehr niedliche Niedlingen-Einwohner verwandeln sich in böse eigenartige Figuren. Dem muß geholfen werden und wer sonst außer Mal könnte ihnen helfen. Flux der berühmteste Fluffy Hase höchstpersönlich steht Mal Block bei. Flux kann manchmal sehr hifreich sein.

Natürlich gilt es sich nicht nur mit den Charakteren zu unterhalten sondern es gibt auch zahlreiche Rätsel die gelüftet werden müssen. Manchmal muß Mal Block auch seinen eigenen Kopf retten, so muss er sich zum Beispiel aus den Klauen der Wölfe befreien, in dessen Kopftopf er gelandet ist. Mit etwas Denken und Auffassungsvermögen ist auch die schwerste Nuss zu knacken.

Das besondere an dem Spiel ist das Mal Block (Christopher Lloyd) als echter Mensch in den süß gezeichneten Comic-Welten herumläuft. Die Grafik ist wirklich hervorragend, man könnte meinen man schaut sich einen Comic an anstatt ein Adventure zu spielen, ausgenommen Mal, der ja als echte realistische Person herumläuft.

Die Steuerung ist sehr leicht, man braucht lediglich eine gute funktionierende Maus. Mit der Maus kann die Richtung bestimmt werden, Gegenstände aufgenommen oder Objekte untersucht werden. Im Inventar werden alle Dinge aufgelistet die man bereits eingesammelt hat. Diese können von dort aus benutzt, angesehen oder kombiniert werden. Klickt man mit der rechten Maustaste auf ein Objekt oder eine Person im Spiel, erhält man so manche wichtige Informationen die vieleicht ein fehlendes Puzzlestück zum lösen des Rätsels enthält. Mit der linken Maustaste bestimmt man wohin Mal laufen soll, dieser wird sich dann sofort an die Stelle begeben. Außerdem enthält der Spielbildschirm einige Icons, wie zum Beispiel eine Lupe zum untersuchen oder ein Gebiß das Mal dazu veranlaßt mit einer Person zu reden.

Der Sound passt immer gut zum jeweiligen Geschehniss. Die Sprachausgabe erfolgt auf englisch, aber Toonstruck verfügt über einen deutschen Untertitel.

Toonstruck ist alles in einem ein abgedrehtes Adventure mit wirklich toller und durchdachter Story. Das Spiel ist auf 2 PC-CD-ROMs verfasst und sichert somit ein langes Abenteuer das nicht allzu schnell zu Ende geht, man hat also etwas dran zu spielen.

Negative Aspekte:
es gibt nichts negatives

Positive Aspekte:
langer Spielspaß, tolle Story, super Grafik

Infos zur Spielzeit:
Dicky hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Dicky
  • 9.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default