Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Tony Hawk's Underground 2: Die World Destruction Tour... - Leser-Test von mtv2


1 Bilder Tony Hawk's Underground 2: Die World Destruction Tour... - Leser-Test von mtv2
Wie jedes Jahr beschenkt uns Neversoft einen neuen Tony Teil und sie werden von Jahr zu Jahr besser.

Zum Spiel,

Das Spiel hat alle Tricks, die beim Skateboarden bekannt sind.
Unter den bekannten sind:
Manuals, Flips, Grabs, Natas Spin Lips, Spezialtricks, Rails, Acid Drops und Spin Transfers. Einige der Tricks, wie der Backflip zum Beispiel, können nur ausgeführt werden, wenn die Spezialanzeige, die sich oben rechts am Bildschirmrand befindet, gefüllt ist. Diese kann man durch ganz normale Tricks füllen, wie Kickflips, Double Kickflips oder ähnliche. Man kann auch den Zeitlupenmodus durch einen Tasten druck aktivieren, der sehr vorteilhaft ist, da man bei Manuals und Lips so besser die Balance halten kann, aber auch dazu muss die Spezialanzeige voll sein. Wie man von Tony Hawk gewohnt ist, legt man nicht viel Wert auf Realität, da man, beim skaten, springen oder laufen viel schneller ist, als die Autos im Spiel. Das Gilt auch für den Rail, hier verdoppelt sich die Geschwindigkeit. Auch kann man kann sogar seine eigenen Parks, eigene Charaktere und eigene Tricks erstellen, die sehr leicht zu bedienen und durchführen sind.

Im Spiel gibt es einen Story Modus und einen Classic Modus, die total unterschiedlich sind.

Zum Story Modus,

Es ist ein ganz normaler Tag und ihr wollt gerade euren Freunden Mal zeigen, wie gut ihr skaten könnt. Alle gucken euch zu und staunen über die perfekten Flips und Grabs. Aber dieser schöne Tag bleibt leider nicht lange so schön, denn schon kommt ein Van, gegen den ihr knallt und bewusstlos auf dem Boden liegend entführt werdet. Später als ihr wieder zu euch kommt, sitzt ihr auf einem Stuhl und neben euch sind viele andere Skater und alle fragen sich, wie sie hierher gekommen sind. Plötzlich erscheint ein Maskierter Mann mit Kettensäge, der sich als Bam Margera entpuppt. Der Grund warum ihr entführt wurdet ist der, dass Tony und Bam geplant haben, eine World Destruction Tour zu machen, die aus Zwei Teams besteht, einmal das Team Tony und das Team Bam Margera, der Verlierer muss die ganze Tour bezahlen. So viel zur Story die sehr verrückt klingt aber recht spaßig ist. Ihr seid eigentlich ein unbekannter Junge, da jedes Team ein Rookie haben muss, hat man euch ausgewählt. Nach jedem Level gibt es eine Runde beim Rotzrad, wobei einer das Rad dreht und der andere auf einer der vielen Kategorien auf dem Rad spucken muss. Auf dem Rad sind verschiedene Sachen drauf, wie Rookie Wechsel, wobei ihr das Team wechseln müsst oder auch andere, aber leider spuckt nicht ihr auf das Rad, sondern einer aus dem Team und es kommt immer dasselbe raus, da es als Videosequenz gezeigt wird. Wie der Name schon sagt " World Destruction Tour " müsst ihr auf der ganzen Welt Punkte kassieren und alles durcheinander bringen. In jedem Level gibt es 4 Charaktere, mit denen man spielen und Neue Aufträge bekommen kann, zum einem ist es die Person selbst, ein Profi Skater, den man vor dem Spielen auswählen kann, ein Geheimer Skater und ein versteckter Skater, der aus der eigenen Gruppe ist aber sich verirrt hat und man ihn finden muss. Die Länder sind sehr lustig gemacht worden, zum Beispiel gibt es auch ein Berlin, mit allen deutschen Gewohnheiten und Attraktionen, das heißt man sieht den Kölner Dom in Berlin (hört sich komisch an, ist aber wirklich so), es gibt sogar eine Kneipe, die von dicken Deutschen in grünen Lederklamotten umgeben sind, die betrunken in der Gegend rumlaufen und wenn man genauer zuschaut, sieht man auch, dass diese später wegen zuviel Alkohol umkippen. Es gibt in jedem Land 1000 Punkte zu kassieren, aber natürlich muss man nicht alle kriegen, es reichen schon, in den jeweiligen Schwierigkeitsgraden Leicht 400 Punkte, Mittel 500 Punkte und Schwer werden schon 800 Punkte erfordern. Es gibt aber auch Level, bei denen müsst ihr alle 1000 Punkte knacken, das hört sich Schwer an ist aber total Leicht, denn dann stehen entweder 1-5 Aufgaben auf der Liste, die man erledigen muss um die volle Punktzahl zu erreichen und die sind nach ein paar versuchen leicht zu meistern. Man kann selbst entscheiden mit welchem Charakter man spielen will, in dem man im Editor einfach seinen Skater erstellt und in den Story-Modus einfügen kann. Der Editor ist sehr gut gemacht und lässt keine Wünsche offen, man kann vom Afro Amerikanern bis zu einer weißen Pickelfresse alles einstellen. Auch hat die PS 2 den Vorteil, dass sie die Gesichter durch Eye toy erstellen lässt, was ich leider auch nicht testen konnte, da ich keine Eye Toy Kamera besitze.

e_gz_ArticlePage_Default