Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Tony Hawk's Pro Skater: Tony Hawks Skateboarding - Leser-Test von Fireboy15


1 Bilder Tony Hawk's Pro Skater: Tony Hawks Skateboarding - Leser-Test von Fireboy15
Tony Hawks Skateboarding ist der erste der bisher erschienen drei Teile, mit diesem Spiel begann die Skatermania. Natürlich ist aller Anfang schwer und so ist das Spiel halt nicht so perfekt. Die Tony Hawk-Reihe wird eigentlich von keinem anderen Skateboard-Spiel zu schlagen sein, denn sie ist einfach einzigartig und perfekt.

Das Spielprinzip: Pro Welt gibt es fünf Aufgaben zu erfüllen, für jede erfüllte Aufgabe erhält man 1 Tape. Um in die nächste Welt zu gelangen erfüllt man einfach die fünf Aufgaben (die leider sehr leicht sind). Von den 9 Welten sind drei Skaterwerbe. Hier tritt man in drei Runden gegeneinander an. Man muss versuchen viele Punkte zu sammeln und nicht zu stürzen. Man kann entweder Gold, Bronze, Silber oder nichts holen.

Die Welten: Als Skaterlocations stehen eine Lagerhalle in Woodland Hills (Warehouse), eine Schule in Miami (School), ein Einkaufszentrum in New York (Mall), die Innenstadt von Minneaplis (Downtown), eine Abfahrt in Phoenix (Downhill Jam), die Straßen von San Francisco (Streets) und die drei Skaterparks (Skate Park Chigago, Burnside Portland und Roswell) zur Verfügung. Jede Welt ist indivudell gestaltet und es fahren sogar Autos und Busse herum.

Die Skater: Es stehen zehn Profi-Skater zur Auswahl: Bob Burnquist, Karem Campbell, Rune Glifberg, natürlich Tony Hawk, Bucky Lasek, Chad Muska, Andrew Reynolds, Geoff Rowley, Elissa Steamer und Jamie Thomas. Jeder Skater hat seinen eigenen Special-Trick. Es gibt auch sehr viele Special-Grinds und Tricks. Es gibt auch noch einen Bonus-Charaktär names Officer Dick.

Der Skateshop: Hier kann man zwischen verschiedenen Decks wählen die man sich im Laufe des Spiels erspielt. Man kann sich auch die Reifenfarbe aussuchen und man kann auch noch bei der Achseneinstellungen zwischen leicht, mittel und hart wählen.

Die verschiedenen Spielermodi: Es gibt den Einzelspielermodus hier kann man noch zwischen Karrieremodus, eine Single Session (zum Highscore aufstellen) und einen Free Skate (keine Zeitbegrenzung). Natürlich gibt es auch einen Zweispieler-Modi. Hier kann man wiederum zwischen Graffiti (man muss Hindernisse mit seiner Farbe markieren indem man einen Trick darauf macht), Trick Attack (wer macht in zwei Minuten die meisten Punke) und dem HORSE-Mode (hier wetteifert man um die besten Tricks) wählen.

Videos: Jeder Skater hat sein eigenes Video. Man bekommt es indem man alle Aufgaben erfüllt und bei jedem Kontest Gold holt. Es gibt auch noch ein Stürze-Video, das Intro Video und einige Special-Videos.

Die Grafik: Sie ist noch ein bisschen verbesserungswürdig aber es ist ja erst der erste Teil. Ein flüssiger Spielablauf. Die Tricks sehen sehr echt aus. Leider gibt es überall zuviele Ecken und Kanten. Die Körper und Köpfe sehen noch nicht sehr menschlich aus. Die Kameraperspektive bringt dich perfekt ins Spiel.

Der Sound: Alle Songs passen perfekt zum Skater-Feeling. Ohne Sound wäre das Spiel nur halb so gut. Es könnten allerdings ein paar Songs mehr nicht schaden.

Fazit: Das Spiel besticht durch das einzigartige Spielprinzip und durch den guten Sound. Die Steuerung ist perfekt abgestimmt. Nur es könnte noch ein paar Aufgaben mehr geben und die Welten könnten ein bisschen weitläufiger gestaltet sein. Auch die Grafik könnte besser sein. Trotzdem macht das Spiel jede Menge Spaß und bis man es mit jedem Skater durchgespielt hat vergeht jede Menge Zeit. Es ist einfach ein super Spiel!!

Negative Aspekte:
eckige Figuren

Positive Aspekte:
einzigartiges Spielprinzip, guter Sound, gute Steuerung

Infos zur Spielzeit:
Fireboy15 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Fireboy15
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default