Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Tomb Raider im Gamezone-Test

Im ersten Tomb Raider Abenteuer trifft sich Lara mit Jacqueline Natla in einem tibetanischen Pub, kurz nachdem sie von einer Jagd am Himalaja zurückkehrte. Von ihr erfährt sie von der Existenz dreier Artefakte die angeblich direkt aus dem verschollenen Atlantis stammen sollen.


1 Bilder Tomb Raider im Gamezone-Test
Nach letzten Berichten zufolge befinden sich die Einzelteile auf der ganzen Welt verstreut. Da kann die eingefleischte Abenteurerin Lara natürlich nicht widerstehen und sie beschließt den Auftrag anzunehmen.
Sie durchquert peruanische Höhlen und verfallene Städte bis sie schließlich das erste Teil des Scion findet. Seltsamerweise wird sie zu diesem Zeitpunkt von einem der Schergen Natla's aus dem Hinterhalt angegriffen der versucht ihr das eben gefundene Artefakt wieder zu entwenden. Doch Lara wäre nicht Lara würde sie das zulassen, stattdessen zeigt sie ihm mal so richtig was eine gute Ausbildung wert ist. Als Lara herausfinden will, warum Natla ihr in den Rücken gefallen ist, kommt sie einem Geheimnis viel größeren Ausmaßes auf die Spur, welches schon vor Tausenden von Jahren begann, nämlich der Untergang von Atlantis. Doch erst als Lara Griechenland, Ägypten und schließlich Atlantis selbst bereiste, kommt sie langsam der ganzen Wahrheit auf die Spur.

Tomb Raider (PC)
  • Singleplayer
  • 7 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 7/10 
    Gameplay 8/10 
e_gz_ArticlePage_Default