Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Tomb Raider 3: Adventures of Lara Croft - Guter dritter Teil - Leser-Test von Dansk


1 Bilder Tomb Raider 3: Adventures of Lara Croft - Guter dritter Teil - Leser-Test von Dansk
Das Action-Adventures Tomb Raider 3- Adventures of Lara Croft von Eidos Interactive und Core Design kam 2000 auf den Markt und setzte die Tomb Raider Reihe mit der hübschen Heldin Lara Croft fort.
Diesmal ist die Archäologin Lara Croft auf der Suche nach 4 rätselhaften Splittern von einem Meteoriten der vor Millionen von Jahren in der Antarktis eingeschlagen ist.
Zuerst kann man im Hauptmenü wählen ob man ein Neues Spiel anfängt, einen anderen Spielstand lädt oder ob man in Laras Haus trainieren will. Außerdem kann man im Hauptmenü das Bild zentrieren, Soundeinstellungen vornehmen oder die Tastenbelegung ändern.
Wenn man ein Neues Spiel anfängt startet Lara automatisch in Indien, wenn man sich durch Indien gekämpft hat bekommt man freie Hand wohin man als nächstes möchte. Zur Auswahl stehen London, eine Südseeinsel und die Area 51, aber im Enteffekt ist es egal womit man anfängt, da man alle Level durchlaufen muss um ins letzte Level zu kommen, in dem man sich durch die Antarktis kämpft. (Und wer aufpasst kann sogar mit Walen schwimmen)
Lara findet nicht nur die verschiedensten Waffen wie eine Schrottflinte oder Uzis oder sogar eine Panzerfaust sondern sie kann im Spiel auch mit verschiedenen Fahrzeugen fahren wie einem Quad, einem Kajak und einer Minen-Lore.

Die Steuerung hat sich nicht verändert und ist immer noch leicht Hand zuhaben. Neben ihren alten Aktionen wie Springen und Rolle hat Lara Einiges dazu gelernt seit ihrem letzten Abenteuer. Ihre neue Moves sind Ducken, Kriechen, Hangeln und sie kann jetzt auch schnell Rennen.
Was sich im Gegensatz zu den Vorgängern verschlechtert hat ist das neue Speichersystem, man kann nicht mehr wie gewohnt jederzeit und überall speichern es sind jetzt Speicherkristalle nötig, diese sind in den Levels verteilt genauso wie Medi Packs und Munition.

Die Grafik hat sich verbessert und sieht gut aus. Wasser- und Schusseffekte sehen gut aus und auch an Laras Aussehen wurde noch einmal gefeilt. Es gibt diesmal auch verschiede Wetterbedingungen so scheint in einem Level die Sonne und im nächsten Level regnet es. Die Videosequenzen sehen auch gut aus, aber an manchen Stellen tauchen kleinere Grafikfehler auf.

Der Sound ist gut geworden und so sieht man den Regen nicht nur sondern man hört auch die Tropfen auf den Boden plätschern. Auch die Musik im Spiel ist gut geworden und wenn es spannend wird die Musik auch wilder, manchmal jedoch zu dramatisch. Auch die Sounds der Waffen hören sich gut an und die Stimme von Lara klingt auch sehr schön.

Mein Fazit:
Mit der Tomb Raider 3 kam 2000 einer der besten Teile dieser Reihe raus. Besonders die Stimme von Lara ist gut geworden. Die vielen verschiedenen Fahrzeuge und Waffen passen perfekt ins Spiel und kommen immer zum richtigen Zeitpunkt hinzu. Die Story ist zwar weit hergeholt ist aber trotzdem packend und spannend. Das neue Speichersystem war aber ein Griff ins Klo und gefällt mir überhaupt nicht. Der Schwierigkeitsgrad ist gut gewählt worden und selbst Anfänger sollten sich schnell im Spiel zu recht finden. Die Level finde ich sehr gut weil sie so Innovativ und schön dargestellt sind, besonders in London macht es Spaß zu spielen. Die Rätsel sind auch sehr gut und so hat man mal ein leichteres und mal ein schwereres Rätsel zu lösen.

Negative Aspekte:
Speicherfunktion

Positive Aspekte:
Lara

Infos zur Spielzeit:
Dansk hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Dansk
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default