Login
Passwort vergessen?
Registrieren

TimeSplitters 2 – Erste Screenshots zur GameCube-Version


1 Bilder TimeSplitters 2 – Erste Screenshots zur GameCube-Version
Vor einiger Zeit wurde bekannt dass der Nachfolger des bekannten Playstation 2-Egoshooters „TimeSplitters“ auch für Nintendos GameCube erscheinen soll. Bis jetzt wurden immer nur Bilder aus der Playstation 2-Version gezeigt (obwohl das Spiel offensichtlich auch für die Xbox angekündigt wurde). Doch nun haben die Entwickler von Free Radical Design endlich die ersten Screenshots aus dem GameCube-Spiel herausgerückt. Diese kann man bei Cube-Europe finden und dort werden auch die wichtigsten Features aufgelistet, wobei es immer noch keine Informationen zu möglichen Besonderheiten der GameCube-Umsetzung gibt. TimeSplitters 2 soll wie sein Vorgänger ein actionreiches Multiplayer-Game sein, aber damit auch Singleplayer-Freunde nicht zu kurz kommen wird diesmal ein vernünftiges Einzelspielerabenteuer geboten. Darin geht es kurz gesagt um die nervigen TimeSplitters-Kreaturen, die in den verschiedensten geschichtlichen Epochen Unruhe stiften. Eine komplexe Hintergrundgeschichte verbindet die neun Abschnitte, die jeweils einer bestimmten Thematik zugeordnet sind. So bekommt man etwa den berühmten wilden Westen und Neo Tokio (also ein Zukunftsszenario) zu sehen. Der Singleplayer-Teil ist missionsbasiert und man muss abwechslungsreiche Aufgaben erfüllen. Dabei kann man anscheinend auch gemeinsam mit einem menschlichen Kumpel durch die Levels ziehen, denn TimeSplitter 2 enthält einen kooperativen Story-Modus. Zwischen den einzelnen Abschnitten werden schicke Videosequenzen gezeigt. Die Engine wurde deutlich verbessert, so dass jetzt größere und detailliertere Umgebungen mit beeindruckenden Spezialeffekten dargestellt werden können ohne dass der Spielfluss gestört wird. In den Levels kann man außerdem zahlreiche interaktive Elemente finden, durch die das Spiel interessanter wird. In TimeSplitters 2 gibt es mehr als achtzig spielbare Charaktere, deren Bewegungen überaus realistisch wirken sollen. Das Interface wurde überarbeitet und die Ladezeiten sollen jetzt deutlich kürzer ausfallen. Der Soundtrack wird angeblich sehr atmosphärisch sein und die Musik passt jeweils zur Thematik der einzelnen Levels. Der Multiplayer-Teil enthält zahlreiche mehr oder weniger bekannte Varianten wie etwa Deathmatch, „Capture-the-Bag“ und Escort und dabei können die Spieler außerdem viele Einstellungen vornehmen. Mithilfe des praktischen Mapmakers kann man eigene Story-Levels sowie Multiplayer-Arenen zusammenbasteln. Die Charaktere sehen etwas seltsam und comicartig aus und sie sollen auf ihre Art sehr liebenswert sein. Vor einiger Zeit wurde mal gesagt dass in diesem Spiel kein Blut gezeigt wird, weil die Entwickler einer Altersbeschränkung aus dem Weg gehen wollten. Darüber hinaus sind sie der Meinung dass realistische Bewegungen und interaktive Umgebungen die Spieler mehr fesseln als Blutfontänen. Ganz unten in der Liste der Features findet man noch das Wort „Monkeys“. Im Text wird aber nicht genauer erklärt was es mit diesen Affen auf sich hat. Ein Releasetermin wird diesmal nicht genannt, aber bei der Ankündigung wurde gesagt dass TimeSplitters 2 für den GameCube (zeitgleich mit der Playstation 2-Version) im dritten Quartal in den USA erscheinen soll. Auf den ersten Screenshots sind verschiedene Charaktere, Waffen und Umgebungen zu sehen.

Ceilans Meinung:
Schön dass jetzt auch mal Bilder aus dem GameCube-Spiel gezeigt werden und die Screenshots sehen meiner Meinung nach auch schon etwas besser aus als die bisher veröffentlichten aus der Playstation 2-Version. Alles wirkt irgendwie ein bisschen weniger eckig, aber das kann teilweise auch an den gewählten Motiven liegen. Egoshooter-Fans können auf jeden Fall beruhigt sein, denn für den GameCube erscheinen keineswegs nur die „Kinderspiele“. Mit TimeSplitters 2 und Die Hard: Vendetta gibt es immerhin schon zwei vielversprechende Games aus diesem Genre und mittlerweile wurden ja auch schon ein par andere Actionspiele angekündigt. TimeSplitters 2 scheint wirklich deutlich interessanter zu sein als der Vorgänger, was vor allem am richtigen Singleplayer-Mode liegt.

Quelle: www.cube-europe.com

e_gz_ArticlePage_Default