Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Theme Park: Themen Park No.1 - Leser-Test von tillitom


1 Bilder Theme Park: Themen Park No.1 - Leser-Test von tillitom [Quelle: Electronic Arts]
Mit Theme Park wurde vor längerer Zeit ein Spiel geschaffen, bei dem etwas Witz und viel gute Grafik zum Erfolg führten. Dieses Wirtschaftsspiel wurde sehr oft verkauft, da jeder schon einmal seinen eigenen Freizeitpark errichten wollte.

Story und Gameplay:
Die Story ist schnell erzählt. Der Spieler erhält zu Beginn des Spiels ein eingebautes Feature, mit dem sich die Programmierer einen Pluspunkt verdient haben. Das Intro besteht nämlich nur aus 3D-Animationen. Hier wird dem Spieler vermittelt, dass er seinen Park schön und spannend bauen muss, um Besucher anzulocken.
Hat das Spiel begonnen, muss der Spieler zuerst ein Gelände kaufen, auf dem er seinen Park errichten möchte. Hier steht erst nur das Gelände in England zum Kauf zur Verfügung. Danach kommt man in ein Menü, in dem man einstellen kann, auf welchem Schwierigkeitsgrad man spielen möchten, wie viele Gegner man hat und wie der Name des Parks lauten soll. Der Schwierigkeitsgrad ist wichtig, da beim Einfachen einige Features im Spiel nicht zu steuern sind. Dazu gehört zum Beispiel die Forschung an neuen Fahrgeschäften oder "Fressbuden". Hat man hier alles eingestellt, geht es auch schon mit dem Spiel los.
Zuerst sieht man nur den Eingang des Parks und zwei kleine Gehwege hinein. Beim ersten Anspielen hilft nun ein Wizard, die Bedienung von Theme Park zu erlernen. Er zeigt dem Spieler, wie er Wege baut, Buden platziert oder Fahrgeschäfte aufbaut und so an Gehwege anschließt, dass die Besucher auch das Geschäft benutzen. Da ist es nämlich wichtig, dass der Eingang richtig platziert wird. Dort muss ein Weg angebaut werden, der extra als "Eingangsweg" gebaut wird. Dieser sollte nicht zu kurz sein, da es vorkommen kann, dass mehrere Gäste in das Geschäft wollen und wenn der Weg zu kurz ist, gehen sie wieder. Die Aufgabe des Spielers ist nun auch, die Stimmungen der Besucher des Parks zu überwachen. Hierfür gibt es ein Extramenü. Dort werden mit Hilfe von Sprechblasen die Gemüter der Besucher dargestellt. Anhand der Sprechblasen sieht man dann, ob Preise zu hoch sind, Fahrgeschäfte langweilig, oder das Essen nicht schmeckt. Gegen jeden dieser Punkte kann etwas unternommen werden. Zum Beispiel kann der Spieler an jeder "Fressbude" den Preis für das Produkt einstellen oder dessen Zusammensetzung. Auch die Geschwindigkeit von Fahrgeschäften kann vom Spieler erhöht oder gesenkt werden. Auch stehen dem Spieler für einen erfolgreichen Park noch das Personal zur Verfügung. Hier muss der Spieler einzelnen Figuren einstellen. Es gibt Straßenkehrer, Techniker und die überdimensionalen Plüschtiere, in denen Menschen stecken. Weiter muss der Spieler forschen, um bessere Buden und Fahrgeschäfte zu bekommen, an der Börse mit Aktien handeln und seinen Vorrat an Lebensmitteln ständig prüfen. Ist eine gewisse Zeitspanne vorbei (wird eingestellt) und der Spieler hat schlecht gewirtschaftet, hängt er sich auf. Ansonsten kann er weiterspielen und sich ein neues Gelände in einem anderen Land kaufen, um dort einen neuen Park zu errichten.

Grafik:
Die Grafik von Theme Park ist echt gut gemacht. Der Spieler erkennt sofort, wo etwas nicht passt oder passt. Die Besucher sind als kleine lustige Figuren dargestellt, die den Park voll auskosten können. Bei einigen Fahrgeschäften wurden sogar noch Features eingebaut. Wenn man auf einen bestimmten Button drückt, kann man selbst in dem Geschäft mitfahren. Dies wird 3dimensional dargestellt.

Sound:
Der Sound wurde auch gut gemacht. Man hört die Fahrgäste schreien, wenn sie in dem Fahrgeschäft sitzen oder man hört sie sich übergeben, wenn sie aus einem zu schnellen Geschäft herauskommen.

Fazit:
Auch heute noch ein sehr lustiges und gutes Spiel. Leider läuft es auf den meisten Rechnern nicht mehr. Aber es gibt ziemlich gute Nachfolger, die den Charme von Theme Park beibehalten haben.

Negative Aspekte:
teilweise schwer zu wirtschaften

Positive Aspekte:
super gameplay

Infos zur Spielzeit:
tillitom hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    tillitom
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default