Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The New Tetris: Tetrisfun pur !! - Leser-Test von perfect007


1 Bilder The New Tetris: Tetrisfun pur !! - Leser-Test von perfect007
Als 1985 der damalige Moskauer Puzzel-Fan Alexey Pajitnov eine geniale Idee zu einem Puzzelspiel hatte, in dem man verschieden geformte Klötzchen übereinander bauen muste, hatte wohl keiner geglaubt, das dies mal eines der beliebtesten und meistkopiertesten Puzzel-Videospiele der Welt werden würde.

The New Tetris ist zwar auch mal wieder eine Kopie der Urfassung, doch wurde diese mit einigen neuen Ideen und vor allem mit neuen Spielmodis aufgefrischt. Grundsätzlich gilt es immer noch die herabfallende Steine so anzuordnen, dass man eine Lückenlose Reihe zusammen bekommt. Diese wird dann aus dem Bildschirm verschwinden und man hat wieder Platz für weitere Steine Mit einer Stange kann man dann vier Reihen auf einmal wegmachen, was dem Maximun entspricht – auch unter Kennern der Tetris genannt. Insgesammt gibt es wie in der Urfassung sieben verschiedene Steine, die jeweils immer aus vier Flächen bestehen. Da sie aber alle mögliche Formen haben, kann es schon mal sein, dass man den Stein mit der A oder B Taste drehen muß, damit diese in die Lücken passen.
Eine Erneuerung im Spielprinzip sind die Kombi- und Mono-Quadrate. Die Kombiquadrate entsehen, wenn man aus verschiedenen Steinen ein Quadrat aus vier mal vier Flächen erstellt. Das Mono-Quadrat dementsprächen wenn wan es schaft das gleiche mit vier gleichen Bausteinen aufzubauen. Dabei färben sich die großen Quadrate entweder Silber oder Gold. Wenn man nun eine Reihen, in denen auch die Teile dieser Quadrate vohanden sind entfehrnt, so bekommt man Bonuszeilen dazu. Gut dass nicht nur der nächste Stein der kommen wird angezeigt wird, sonder sogar die nächsten drei. Dadurch ist eine bessere Planung im Aufbau der Reihen möglich. Falls dann doch mal einer der Steine nicht passen sollte, hat man sogar die Möglichkeit, diesen Stein erst mal auf die Seite zu legen. Doch sobald man sich einen weiteren Stein aufheben möchte, wird der von Vorat verwendet und fällt von oben runter.

Dies war mal das Grundlegende Spielprinzip in The New Tetris. Nun aber mal zu den einzelnen Spielmodis. Das Spiel bietet sowohl für den Einzelspieler als auch für mehrere Spieler genügend Auswahl. So darf sich der Einzelspieler in den Kategorien Marathon, Sprint oder Ultra behaupten. Wie man es schon dem Name Marathon entnehmen kann, ist das Ziel in diesem Modus, so lange wie nur möglich zu spielen und dabei so viele Zeilen wie nur möglich fortzuräumen. Wie beim Urtetris wird das Spiel mit der Zeit dabei immer schneller. Im Sprintmodus gilt es dann so viele Zeilen wie nur möglich innerhalb der gegebenen drei Minuten abzubauen. Dagegen muß man in Ultra 150 Zeilen schaffen. Hier wird dann die schnellste Zeit in den Hisghscorelisten aufgenommen. Falls es einem alleine aber doch zu langweilig wird und gerade alle Freunde im Urlaub in der Südsee sind, kann man hier auch noch einen CPU-Gegner, der in mehreren Schwirigkeitsstufen anwählbar ist, einstellen. Dies gleicht dann einem Multiplayer Spiel, in dem bis zu drei weitere Spieler daran teilnehmen dürfen. In beiden Modis können die Gegner soganntes Garbage (Müll) bekommen, wenn man selber mehr als eine Zeile abbaut. Dies sind unvollständige Zeilen, die den Spielebildschirm des Gegners von unten her auffüllen. Sollte man ein Multiplayerspiel gewählt haben, kann man noch zusätzlich bestimmen ob man gar kein Garbage haben will, Hot Potato nehmen möchte, oder gar Direct Garbage nimmt. Bei Hot Potato wird per Zufall ein Spieler auserwählt, dieser bekommt alle Zusatzzeilen, die die anderen verschicken. Bei Direct Garbage wird per Zufall einer ausgewählt, dieser darf dann selber wählen auf wen die Zeilen gehen sollen. In beiden Fällen gilt es für den der diesen Nachteil bekommt, dass dieser aufgehoben wird, sobald auch er mal mehr als eine Zeile auf einmal abbaut.

e_gz_ArticlePage_Default