Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neue Informationen zu Zelda (GC)


1 Bilder Neue Informationen zu Zelda (GC)
Wer hätte das gedacht. Nintendo of Japan hat nun doch noch vor der kommenden E3 neue Informationen über ihr neuestes Zelda Spiel herausgegeben. Diese wurden offiziel auf ihrer Insider Homepage für die Presse freigegeben. Die neuen Infos decken nun endlich einige neuen Deteils über die Story des Spieles und der Grafik auf.
Geschichtlich soll das Spiel direkt an dem Schluß von Zelda Ocarina of Time anknüpfen und spielt daher direkt vor Zelda MM. In Ocarina of Time wird Link ja wieder zurückverwandelt zu dem jungen, kleinen Link und kann in sein Dorf zurückkehren. Dieses Ende muß man aber nun wegdenken. Denn das neue Zeldaspiel wird nun direkt an den Endkampf aus dem ersten Nintendo 64 Zeldaspiel die Story weiterführen. Link hatte ja mit dem Sieg an Ganondorf somit die Prinzessin befreit. Doch bevor er nun von ihr wieder sieben Jahre zurückteleportiert werden kann, tauchen schon wieder die ersten Goblins auf. Diese schnappen sich die Prinzessin und sie wird abermals entführt. Der arme Link steht wieder alleine da. Seine Wege führen ihn Anfangs zum Lichttempel. In diesem wird er alle sieben Weisen (aus dem alten Zelda Spiel bekannt) treffen. Doch irgendwas muß geschehen sein, denn diese scheinen nun auf der Seite des Bösen zu stehen. Am Ende dieses ersten Tempels wird Link wieder einmal auf Ganondorf treffen. Dieser wurde von Shiek in das Reich der Lebenden zurückgeholt. Doch dieser Kampf wird wohl aussichtslos sein. Auch der beste Videospieler wird Ganondorf nicht besiegen können. Der Held wird in diesem Kampf besiegt. Link versinkt in Träume während Ganondorf nun fliehgen kann.
Anscheinend wird der Kampf mit Ganondorf genau die Grafik haben, die Nintendo noch vor langer Zeit auf der Spaceworld 2000 als Grafikdemo vorgestellt hat. Auch wird insgesammt wohl bis hier noch nichts von Cell-Shadding zu sehen sein. Somit wir Zelda die volle Grafikpower des GameCube präsentieren und die Fans der 2000er Grafikdemo werden begeistert sein. Doch hat man das Cell-Shadding trotzdem verwendet. Sobald Link besiegt wird und in einen tiefen Schlaf verfällt, beginnt dieser zu Träumen. In seinen Träumen wird er die bösen Goblins vernichten. Genau hier wird dann wohl die neue Cell-Shadding-Grafik verwendet werden. Der ganze Kampf um die Goblins hört sich übrigens alles andere als harmlos an. Dies beweist nun auch ein offizieller Screenshot von Nintendo, auf den man die vom Mastermind Miyamoto angesprochene Änderung der Augen sehen kann. Auf diesem Bild sieht man tatsächlich Blut an dem Schwert von Link kleben. Auch das Gesicht hat davon wohl was abbekommen. Den Screenshot habe ich unten beigefügt.

perfect007s Meinung:
Also ich finde das ganze nun wirklich mehr als interessant. Früher war ich auch ein Gegner der Cell-Shadding-Grafik. Insgesammt wäre es mir auch lieber wenn das Spiel in einer realen Grafik erscheinen würde. Doch reizt mich der neue Look immer mehr. Nachdem ich auch mal ein Video auf IGN gesehen habe, wie das ganze in laufenden Bilder abläuft habe ich meine Meinung dazu geändert.
Doch dies übertrifft nun alle meine Erwartungen an das Zelda Spiel. Denn dass nun beide Grafikengines verwendet werden, hätte wohl fast niemand gedacht. Im ersten Teil zeigt Nintendo was der GameCube so alles drauf hat und der zweite Teil bring neue in inovative Ideen mit. Insgesammt wird Miyamoto sicherlich viele neue Ideen gehabt haben, die man in Verbindung mit beiden Grafik-Stilen verwenden konnte. Für all diejenigen, die nun wieder aufschreien, wegen der Story oder der Grafik sagte er noch extra, dass sie bis zu E3 abwarten sollen, bis das Spiel in einer spielbaren Version vorliegt. Dem kann ich mich zum Schluß nur noch anschließen.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default