Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Legend of Zelda: Ocarina of Time - Zelda: Ocarina of Time - Leser-Test von Riven


1 Bilder The Legend of Zelda: Ocarina of Time - Zelda: Ocarina of Time - Leser-Test von Riven
Es ist wohl eine der besten Spieleserien der Welt: The Legend of Zelda. Die Teile die bereits auf dem Nintendo und dem Super Nintendo, und auch auf Nintendos Handhelds begeistern konnten finden nun ihre würdige Fortsetzung auf der 64 Bit Konsole !!
Das von Shigeru Miyamoto geschaffene Meisterwerk fand nach langen Jahren schließlich 1998 endlich seinen Weg auf das gute alte N64, und ist nochheute dazu imstande Massen von Fans zu begeistern !!

Zur Story: Ein dämmriger Morgen, ihr steht vor den Mauern einer großen Stadt, als eine Reiterin mit einer bezaubernden Begleitung, einem kleinem Mädchen, aus dem Tor reitet - verfolgt von einem finster dreinblickendem Kerl - Ganondorf !! Zur gleichen Zeit schickt der Weise Deku Baum seine Gehilfin Navy auf den Weg den "Jungen ohne Fee" aufzusuchen und ihn auf seinem Weg durch die bizarren Landstriche Hyrules zu begleiten. In dieser epischen Geschichte übernehmt ihr die Kontrolle über Link, der euch schon aus vorangegangenen Teilen bekannt sein dürfte. Der bösartige König der Amazonen aus den ewigen Wüsten des Gerudo Tals plant das heilige Land für immer zu unterwerfen !! Dazu begibt er sich auf die Suche nach dem Vermächtnis der Götter, dem Triforce, um das Land inElend und Schrecken zu versetzen !!

Angezogen von dem heiligen Relikt der Götter begebt ihr euch auf die Suche nach eurer Herkunft und den 5 Weisen um euren Gegner auf ewig zu verbannen. Während dieser Reise durch Raum und Zeit begegnen euch allerlei kuriose Geschöpfe die euch nicht immer freundlich gesinnt begegnen... Um dem Abhilfe zu schaffen stehen dem Helden eine Vielzahl nützlicher Items zur Verfügung die es im Laufe der Handlung zu ergattern gilt - ein Vorankommen ohne diese Gegenstände gibt es nicht. Unter anderem seid ihr mit dem Pferd unterwegs oder haltet euch die Gegner mit Schwert und Bogen vom Leib. Weiterhin ist der Tauschandel ein lukratives Geschäft das eueren Fortschritt um einiges beschleunigen dürfte.

Auf eurer spannenden Odyssee zeigt das Spiel zudem seine reichlich vorhandenen anderen Qualitäten die neben der mitreißenden Story auch heute noch für Begeisterung sorgen. Die Grafik ist einfach Klasse und besticht durch zahlreiche Spezial-Effekte und flüssigen Aufbau der selbst in hitzigen Gefechten nie ins stocken gerät. Die vielen, riesigen Landstriche sind unglaublich detailliert in Szene gesetzt und sorgen nicht selten für offene Münder. Die teilweise etwas seltsam anmutenden Charaktere verursachen das ein oder andere Schmunzeln und bezeugen den Einfallsreichtum der Entwickler. Die Interaktion mit den im Spiel anzutreffenden Personen ist Rollenspiel-typisch sehr wichtig, jedoch kann das Spiel nicht in eine bestimmte Genre-Schublade geschoben werden, vielmehr ist es ein Mix aus Adventure, Action und Rollenspiel.

Der Sound ist einfach fantastisch und gehört wohl ohne zu Übertreiben zum besten was das N64 zu bieten hat. Musik nimmt im Gameplay eine sehr wichtige Rolle ein, um voranzukommen ist es notwendig eine Vielzahl von Melodien auf der Okarina (einer Art Flöte) zu erlernen um unter anderem einen Wasserfall zum Stehen zu bringen !!
Für die unzähligen Melodien wurde eigens ein Orchester beauftragt was man der mitreisenden Atmosphäre deutlich anmerkt. Nintendo zeigte hiermit den Kritikern das die N64 Module durchaus den Sound nicht vernachlässigen und genügend Platz für glasklare Musik bieten. Ein kleines Manko stellt hier jedoch die fehlende Sprachausgabe da, die bei dem Titel wohl die Krönung dargestellt hätte. Die gelungene Lokalisierung lässt dies jedoch verblassen, denn die
Gespräche mit den Charakteren, die nahezu perfekt ins deutsche übersetzt wurden lassen das schon fast vergessen.
Alles in allem ist das Spiel wohl absolut jedem zu empfehlen.

Die Story die wie kein zweites Spiel den Spieler mitzureisen vermag entführt in eine fantastische Welt voller Wunder und knackiger Rätsel. Mit einem angenehmen Schwierigskeitgrad der wohl selbst geübte Spieler ca. 40 Stunden ans GamePad zu fesseln weiß ist das Game eindeutig ein Meilenstein inder Ge- schichte des N64 und lohnt einen Kauf allemal !! Selbst die bereist erschienene Fortsetzung kann Ocarina of Time kaum das Wasser reichen, und zeigt das es auch heute noch ein zur absoluten Spitze gehört !!

Negative Aspekte:
Mir fielen keine bemerkenswerten negativen Eigenschaften auf !!

Positive Aspekte:
Fantastische Story, klasse Grafik, orchestraler Soundtrack und eine imposante Spielwelt !!

Infos zur Spielzeit:
Riven hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Riven
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default