Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Legend of Zelda: A Link to the Past - Review über Zelda von Anubis84 - Leser-Test von Anubis84


1 Bilder The Legend of Zelda: A Link to the Past - Review über Zelda von Anubis84 - Leser-Test von Anubis84
„Zelda“ ist ein Rollenspiel. Du musst mit Hilfe von Freunden die Bösen Mächte besiegen.

Am Anfang des Spieles bis du ein kleiner Junge Namens „Link“. Eines Nachts wachst du auf und stellst fest das dein Vater verschwunden ist, du machst dich auf den Weg um deinen Vater zu finden. Nach einiger Zeit wirst du fündig du Entdeckst denen Vater in einem Kellergang im Schloss. Dort bittet er dich vor seinem Tot die Welt zu retten bevor das Böse die Welt an sich reist. Er überreicht dir als letztes Geschenk sein Schwert und sein Schild. Und jetzt geht die Geschichte erst richtig los.

Du machst dich auf den Weg um die Prinzessin aus den Klauen der Bösen zu befreien. Nach dem du das geschafft hast wird dir der König sehr dankbar sein und ein kleines Geschenk machen. Als nächstes musst du die Drei Orte besuchen bei denen ein Amulett auf deiner Karte auftauchen. Denk dran um diese Orte zu schaffen brauchst du ein bisschen Erfahrung. In diesen Orten wirst du ab und zu vor verschlossenen Türen stehen die Schlüssel um die Türen zu öffnen findest du in Truhen. In manchen Truhen wirst du auch eine Karte des Ortes finden, einen Kompass der dir auf der Karte anzeigt wo du dich Grade befindest wo der Endgegner ist und andere Truhen oder einen großen Schlüssel mit dem du die Große Truhe in diesem Ort öffnen kannst, darin befindet sich immer ein nützlicher Gegenstand den du für deine Missionen brauchst. Aber bevor du diese Orte betreten solltest, sollst du dir einer Vorrat an Lebenselixier anlegen und Fähen.
Wenn du diese Drei Amulette hast gehst du in den Zauberwald und suchst die Lichtung auf der sich das Manaschwert befindet. Wenn du dieses Schwert hast musst du noch einige Aufgaben erledigen um weiter zu kommen, zum Beispiel die Flöte zu besorgen mit der du den Vogel in der Stadt erwecken kannst oder du hilfst dem Armen jungen in der Stadt der Krank im Bett liegt und nicht auf die Käferjagd gehen kann.
Bei den Schmied in unterhalb der Stadt kannst du dir dein Schwert härten lassen.
Nach einer weile kommst du in die Schattenwelt alle sind Gegen dich bis auf ein paar ausnahmen. In dieser Welt musst du Die Orte besuchen wo die 8 Kristalle blinken. Bei den nächsten Orten verlangt man noch mehr Geschick und Überlegung von euch. Nach dem ersten Kristall wird dir aufgefallen sein das die Aufgaben sehr viel schwerer geworden sind, und das sich hinter den Kristallen sich gut aussehende junge Frauen verbergen, die zusammen mit dir dann das Böse besiegen wollen.
Wenn du alle Kristalle besitzt kannst zum Hauptendgegner gehen. Dort wirst du dir noch richtig die Zähne an ihm ausbeißen. Aber die Mühe lohnt sich nach dem du den Hauptendgegner besiegt hast vereinen sich die Kristalle und alles Böse wird zum Guten und die Geschichte ist vorbei.


Fazit

Das Spiel ist sehr anspruchsvoll und verlangt vom Spieler höchst Aufmerksamkeit. Man braucht zwar für das Spiel schon weinige Zeit aber die wird sich lohnen. Es kommt auch keine Langeweile auf. Die Grafik ist sehr Gut und der Sound ist halt der passenden Situation angepasst. „Zelda“ ist ein Spiel für Leute die nicht schnell aufgeben.

Negative Aspekte:
Das Happy End lässt etwas zu wünschen übrig

Positive Aspekte:
Das Spiel verliert nicht an Interesse egal wie lange oder wie oft man es Spielt.

Infos zur Spielzeit:
Anubis84 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Anubis84
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default