Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Last Blade 2: Profis an die Front - Leser-Test von RAMS-es


1 Bilder The Last Blade 2: Profis an die Front - Leser-Test von RAMS-es
SNK läßt es sich nicht nehmen und bringt auch für den Cousin von SAMURAI SHODOWN - LAST BLADE einen Nachfolger heraus. Die spielerischen Innovationen halten sich aber sehr in Grenzen, was aber nichts zu sagen ha, da der erste Teil schon nahezu perfekt war.

Das schlag- und stichfertige Dutzend Samurai und Ninja erhält in LAST BLADE 2 Unterstützung durch vier Neuzugänge, davon ist einer natürlich der ehemalige Bossgegner aus LAST BLADE 1. Die neuen Schlagetots sind, wie von SNK nicht anders zu erwarten wieder einmal extrem cool gestylt. Fräulein Koijiro Sanada ist eine langmähnige Schwertkämpferin, der weißhaarige Setsuna schwingt einen gefährlichen Krummsäbel und ist ganz bestimmt kein zartbesaitetes Opferlamm, außerdem wird er von einer Eule begleitet. Die zierliche Hibiki Takane sollte eigentlich im Jahre 1864, dem Zeitraum des Turniers, eigentlich noch zur Schule gehen.

Beibehalten wurde auch die drei Eigenheiten von BAKUMATSU ROMAN, unter diesem Namen ist die Reihe in Japan bekannt.. Man kann jeden Charakter entweder eine Strength- oder eine Skill-Klinge in die Hand geben, was dann in mehr Durchschlagskraft oder in Schnelligkeit mit mehr Kombinationsmöglickeiten resultiert. Mittels dem, in der Anleitung beschriebenen Trick ist auch das EX-Schwert anwählbar, das beide Eigenschaften in sich vereint dafür aber die Verteidigungswerte schwächt. Entsprechend kategorisiert sind auch die Special Moves, die hier Secret Slices genannt werden. Hidden Secret Slices sind nur mit dem Strength-Schwert möglich, während Furious Fandango Secret Slices, eine Art Custum Combo, nur mit der Skill-Klinge möglich sind. Zur Verteidigung steht neben dem normalen Blocken auch wieder der Offensiv Block zur Verfügung. Dazu muß man während eines gegnerischen Angriffs den D-Knopf drücken, und man kann den Gegner mit einer saftigen Riposte überraschen. Dies funktioniert auch im Sprung und gegen Secret Slices, allerdings ist dafür präzises Timing nötig.

SNK hat sich die Arbeit gemacht alle neuen Stages neu zu zeichnen. Ich brauche nicht zu erwähnen, daß nahezu alle Stages einfach Weltklasse sind, besonders das brennende Haus in dem man Setsuna gegenüber tritt ist einfach eine Wucht. Außerdem wurden sämtliche Kämpfe wieder mit einem kleinen Intro versehen, das mit Bildern, Animationen und Sprüchen auf den bevorstehenden Kampf einstimmt.

Um siegreich aus dem Turnier (Bakumatsu) hervorzugehen, müßte man eigentlich nur sieben Duelle siegreich bestehen, sowie einen furios dreinschlagenden Endgegner aus dem Weg räumen. Dem schnellen Erfolg steht aber der enorme Schwierigkeitsgrad gegenüber. Während die ersten drei Gegner noch nicht allzu gemein sind, schaltet die CPU beim vierten Kampf auf Berserker, so daß man nur noch beten und hoffen kann nicht in kürzester Zeit zerrissen zu werden.

LAST BLADE 2 ist eindeutig ein Spiel für Profis und Beat'em Up Freaks, alle anderen haben keine allzu große Chance.

Text by AJM/FTL of RAMS-es

Negative Aspekte:
Nada

Positive Aspekte:
Setting

Infos zur Spielzeit:
RAMS-es hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    RAMS-es
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default