Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The King of Fighters EX: Neo Blood - KOF EX- Neoblood - Leser-Test von buckshot


1 Bilder The King of Fighters EX: Neo Blood - KOF EX- Neoblood - Leser-Test von buckshot
Welcher Beat'em Up Fan kennt sie nicht, die King of Fighters? Mitte der Neunziger Jahre konkurrierte diese Prügelserie mit der Streetfighter-Reihe um bare Münze in den Spielhallen. Nach Heimumsetzungen für Neo Geo, Sega Saturn, PSOne und Dreamcast, können sich ab sofort auch GameBoy Advance Besitzer mit Terry Bogard, Ryo Sakazaki, Robert Garcia & Co. spannende Kämpfe liefern.

King of Fighters EX- Neoblood reiht sich von seiner Storyline, zwischen KOF 97 und KOF 99 ein. Im Auswahlbildschirm hat man die Qual der Wahl seinen Favoriten aus über 20 Kämpfern zu bestimmen. Natürlich wurden alle charakteristischen Special-Moves vom großen Automatenvorbild übernommen. Die Spielmodi geben sich mit Team-, Single-, Trainings-, Survival- und Vs. -Kämpfen - via GameLink Kabel - vielseitig und abwechslungsreich.

Über A + B Button sowie die beiden Schultertasten ist zeigt sich die Steuerung bestens gelöst und orientiert sich an der bewährten Spielmechanik. Veteranen finden sich sofort zurecht, während Neulinge rasch erste Erfolgserlebnisse erlangen. Um das Spiel auch in höheren Schwierigkeitsgraden zu meistern bedarf es allerdings ausgefeilter Taktiken mit durchschlagenden Kombos und somit viel Übung.

Hardwarebedingt müssen Taschenspieler natürlich Kompromissbereit sein. So verzichtet die GameBoy Advance Variante auf Hintergrundanimationen und auch die Bewegungen der Hauptakteure sind bei weitem nicht so flüssig wie von KOF gewohnt. Herrlich schallen die charismatischen Sprachsamples der Fighter aus dem kleinen Lautsprecher. Dies allerdings auf Kosten nervender Midi-Hintergrundmelodien, die geradezu danach schreien abgeschaltet zu werden. Hier fordert der geringe Speicherplatz des winzigen Moduls seinen Tribut.

Eine höhere Wertung verhindert die Tatsache, dass manche Aktionen etwas träge ausgeführt werden, was sich merklich auf den Spielfluss auswirkt. Fans der Serie die auch unterwegs nicht aus ihre Prügelhelden verzichten wollen greifen trotzdem bedenkenlos zu. Einstiegsfreundlicher, und damit für Viele die bessere Alternative, ist und bleibt aber Tekken Advance.

Negative Aspekte:
etwas träge

Positive Aspekte:
KoF Feeling für die Hosentasche

Infos zur Spielzeit:
buckshot hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    buckshot
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default